weather-image
13°

hm12/Hühnerkacke2

Weibeck (ube). Die Landesstraße 423, die die alte B 83 bei Weibeck mit der B 217 bei Hasperde verbindet, ist gestern zwischen Weibeck und Höfingen acht Stunden voll gesperrt werden. Ein 40-Tonnen-Sattelzug hatte dort gegen 12 Uhr auf einer Länge von 400 Metern zehn Tonnen ätzend riechenden Hühnerkot verloren. Nach Angaben der Polizeistation in Hessisch Oldendorf hatte sich die Ladeklappe auf der Steigungsstrecke über zwei kleine hydraulische Greifarme aus Stahl geschoben, sodass der Kot, der für die Biogas-Anlage an der Pötzer Landwehr bestimmt war, auf die Fahrbahn rutschen konnte. Dem Lkw-Fahrer (59) aus Twistringen sei kein Vorwurf zu machen, sagte ein Ermittler. Ursache: vermutlich ein technischer Defekt. Mit zwei Radladern wurde die braune und stinkende Menge entfernt. Männer der Straßenmeisterei Rinteln waren danach allerdings noch stundenlang mit Reinigungsarbeiten beschäftigt.

veröffentlicht am 28.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_5604312_wb103_2806_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So ein Mist …

Zehn Tonnen stinkender Kot liegen auf der L 423: Die Straßenmeisterei war stundenlang mit Reinigungsarbeiten beschäftigt.Foto: ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt