weather-image
28°
×

Projekte im Weserbergland

Hier werden Gesichtsmasken genäht

HAMELN-PYRMONT. Auch im Weserbergland haben sich viele Initiativen und Privatleute zusammen getan, um ehrenamtlich Gesichtsmasken zu nähen. Auch Nähereien beteiligen sich. Einen Überblick und Kontaktdaten zu allen Projekten geben wir in diesem Artikel.

veröffentlicht am 06.04.2020 um 13:13 Uhr
aktualisiert am 21.04.2020 um 12:53 Uhr

Auf Initiative von Udo Stenger will eine Gruppe ehrenamtlicher Bürger aus Coppenbrügge und Salzhemmendorf mit Unterstützung der beiden Fleckengemeinden 100.000 Gesichtsmasken für den Landkreis Hameln-Pyrmont nähen. Wer mithelfen will, kann sich melden unter Telefon 05159/ 9690121 (Schule Bisperode), 05156/7819-27 (Rathaus Coppenbrügge, Gerald Mehrtens) oder per E-Mail mehrtens@coppenbruegge.de oder IWVP-stenger@gmx.de. Da die Initiativgruppe für die bisherige Materialbeschaffung in Vorleistung getreten ist, wird auch um Spenden gebeten. Infos können unter den angegeben Nummer und Adressen nachgefragt werden.

Anke Klyn aus Klein Berkel und Michaela Hennig aus Marienau haben zunächst jede für sich mit dem Masken-Nähen begonnen und sich dann zusammen geschlossen. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich zum Mitmachen zu melden, gibt es unter: 0170/8300008.

Die Schneiderei Tunçer an der Fischpfortenstraße in Hameln hat ebenfalls ehrenamtlich mit dem Nähen von Gesichtsmasken begonnen. Zunächst waren die Masken kostenlos abgegeben worden, mittlerweile kosten sie ein paar Euro.

Auch Mehmet und Fatih Yigit in der Alten Marktstraße 19 in Hameln nähen Gesichtsmasken. Einfache Masken kosten fünf Euro, Masken mit Filter sieben Euro.

Beim Nähtreff vom Netzwerk Nordstadt greifen viele Frauen vom und für das Netzwerk zu Stoff und Nähmaschine, um Privatpersonen und Familien zu spenden. Die Gesichtsmasken werden gegen eine kleine Spende abgegeben. Das gesammelte Geld kommt Kinderprojekten im Bereich der Hamelner Nordstadt zugute. Wer mithelfen möchte oder Masken benötigt, kann sich unter diesen Telefonnummern melden:05151/64658 (Nähtreff, Brigitte Maring) oder 0157/55988382 (Netzwerk Nordstadt, Irina Warkentin).

In Bad Pyrmont näht die Theatercompanie für Kliniken und Pflegedienste. Der Lions Club Bad Pyrmont hat laut Theatercompanie finanzielle Mittel für 1000 Stück bereitgestellt.  Ein Teil der Masken kann jetzt auch in Pyrmonter Geschäften gekauft werden. Im Süßen Kaufhaus an der Brunnenstraße und bei Holland Blumen an der Schillerstraße.

Auch beim DRK Hagen-Bad Pyrmont wird genäht. Kontakt: 05281/17972 (Brunhilde Müller).

Info: Auch der Landkreis Hameln-Pyrmont hilft dabei, Näh-Gruppen zu vernetzen. Wer ebenfalls näht und aufgenommen werden möchte, kann sich unter 05151/903-5999 oder unter corona@hameln-pyrmont.de melden.

Information

Tipps zum Umgang mit Gesichtsmasken

Die Allgemeinmedizinerin Dr. Eva-Maria Kraske, die ihre Praxis seit vielen Jahrzehnten in Hameln führt, hat wertvolle Hinweise für Maskenträger:

  • Wer seine Maske zwischendurch absetzt, solle darauf achten, sie nicht einfach unter das Kinn zu schieben. Auf diese Weise landen Spucketröpfchen auf der Außenseite der Maske, die damit kontaminiert sei. „Würde man die Spucketröpfchen mit Tinte sichtbar machen können, wäre die Maske, die so hin und hergeschoben wird, von außen blau.“
  • Wer die Maske richtig an- und ausziehen will, solle sie an den Gummis oder an den Bändern abziehen und wieder aufsetzen. Nicht zu vergessen: „Die Maske muss sowohl über den Mund als auch über die Nase gezogen werden“, so Kraske.
  • Die Maske sollte außerdem bis über das Kinn reichen, so eng wie möglich anliegen und weil sich auch an der Maske Erreger sammeln könnten, sind die Nutzer gut beraten, während des Tragens die Finger von ihr zu lassen.
  • Nach dem Absetzen gilt: Ab in die Waschmaschine und Hände waschen.

Info: Gute Tipps zum Umgang mit den Masken finden sich unter: https://maskeauf.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt