weather-image

Gegen staatliche Willkür

Hartmut Lange kämpft um seine Altersvorsorge

OBERNKIRCHEN/KRAINHAGEN. Über 20 Jahre hat Hartmut Lange bereits für seine zusätzliche Altersvorsorge eingezahlt. Wegen eines bereits 2004 verabschiedeten Gesetz soll seine Absicherung aber um 18,25 Prozent sinken. Der Verein der Direktversicherungsgeschädigten (DVG) kämpft gegen diese „Doppelverbeitragung“, von der rund sechs Millionen Deutsche betroffen sind.

veröffentlicht am 16.04.2019 um 06:30 Uhr

Im Juni geht Hartmut Lange in die Altersteilzeit, dafür hatte er einst die Direktversicherung abgeschlossen, als drittes Standbein. Jetzt kämpft er um seine Absicherung. Foto: rnk
4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt