weather-image
Musik, Trachten, kulinarische Köstlichkeiten: Die Region wirbt in Berlin

Grüne Woche als Schaufenster für das Weserbergland

HAMELN/BERLIN. Schuhplattler, Kuhställe und Bierhumpen – damit rechnet mancher in Deutschlands Hauptstadt ebenso wenig wie mit einem fertigen Flughafen. Doch einmal im Jahr treffen in Berlin zwei Welten aufeinander: Diejenigen, die Fleisch, Milchprodukte, Gemüse und Brot für Millionen herstellen – und diejenigen, die es essen. Zur weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche, die an diesem Freitag beginnt, wollen die Veranstalter 400 000 Besucher anlocken. Und warum manche von ihnen die Tänzer der Schaumburger Trachten und den Musikzug Halvestorf erleben? Auch das Weserbergland zeigt sich mit Ausstellern aus der Region in Berlin von seiner besten Seite.

veröffentlicht am 13.01.2019 um 18:20 Uhr

Einen werbewirksamen Auftritt verspricht sich die Region in der Niedersachsenhalle in Berlin. Foto: Landkreis

Es präsentiert sich zusammen mit der Mittelweser-Region in der Niedersachsenhalle dem Publikum. Dieses Projekt der Regionalen Entwicklungskooperation Weserberglandplus unter Federführung des Landkreises Hameln-Pyrmont wird unterstützt von den beiden Tourismusverbänden Weserbergland Tourismus e.V. und Mittelweser-Touristik GmbH, den heimischen Landfrauen sowie dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser. „Radfahren und Wandern werden sicherlich wieder die Renner unter den touristischen Highlights sein, die die beiden Urlaubsregionen Weserbergland und Mittelweser auf dem zehntägigen Messeprogramm haben“, erklärt Landkreis-Sprecherin Sandra Lummitsch. „Sowohl der Weser-Radweg als auch der Weserberglandwanderweg erfreuen sich übrigens zunehmend wachsender Beliebtheit.“

„Der Run auf die Grüne Woche ist ungebrochen“, wirbt ein Sprecher der Veranstalter vorab. Die Messefläche ist gewachsen, ebenso die Zahl der Aussteller, die 1700 übertreffen wird. Aus mehr als 60 Ländern werden sie kommen. Daneben gibt es Konferenzen, auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Kanzlerin Angela Merkel haben sich angekündigt.

Das diesjährige Messe-Partnerland Finnland ködert Gäste mit Flammlachs, Dinkel-Lakritze, Rentier-Chips und Roggen-Gin. Und das Weserbergland? Für die Genießer unter den Besuchern gibt es wieder zahlreiche leckere kulinarische Angebote aus den Regionen, wie Lummitsch ankündigt: Die Firma Petri-Feinkost aus dem Landkreis Holzminden will mit köstlichen Käsesorten und die Firma riha WeserGold aus Rinteln mit erfrischender Bio-Apfelsaftschorle den Messegästen Lust auf unsere Urlaubsregionen machen. Regionale Produkte vom Hofladen Bartels Hoff sind am ersten Messewochenende und leckere Schokoladenkreationen vom Landsitz Kapellenhöhe am zweiten Wochenende einen Besuch wert.

red, mit Material von dpa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt