weather-image
13°

Grüne kontra CDU und FDP – Schulstreit spaltet Mehrheitsgruppe

Hameln-Pyrmont (ni). An der Oberschule mit gymnasialem Angebot für Hessisch Oldendorf scheiden sich die Geister. CDU und FDP drängen auf die Einrichtung einer Oberschule mit Gymnasialangebot in Hessisch Oldendorf. Die Grünen aber sperren sich: Sie fordern eine Elternbefragung, nachdem die Eltern über den Unterschied von Integrierter Gesamtschule (IGS) und Oberschule  aufgeklärt wurden. Gegen die Einführung einer Oberschule ohne gymnasiales Angebot – sowohl in Hessisch Oldendorf als auch in Emmerthal und Aerzen – haben die Grünen allerdings nichts einzuwenden.

veröffentlicht am 19.01.2011 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 

Doch was passiert eigentlich, wenn der Landkreis zwar die Einrichtung einer Oberschule mit Gymnasialangebot bei der Landesschulbehörde beantragt und sich bei der Schulanmeldung im Juni herausstellt, dass die Zahl der angemeldeten Gymnasialschüler doch zu niedrig ist?

Mit welchen Unsicherheiten die Sache behaftet ist, zeigt sich am Fall Hessisch Oldendorf. Laut Statistik hätte Hessisch Oldendorf theoretisch genügend Gymnasiasten für die Oberschule mit gymnasialem Angebot aufzubieten. Auf der anderen Seite haben gerade Hessisch Oldendorfer Eltern ein großes Interesse an der Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule in Hameln bekundet. Ob die Eltern auf eine Anmeldung ihres Kindes an der IGS verzichten, wenn sie vor Ort eine Oberschule mit Gymnasialangebot haben, ob sie ihr Kind trotzdem zur IGS schicken, ob die Hamelner IGS alle aus Hessisch Oldendorf angemeldeten Kinder aufnehmen kann – diese Fragen lassen sich heute noch gar nicht beantworten.
In der Mehrheitsgruppe des Kreistages ist es deswegen zu Unstimmigkeiten gekommen. CDU und FDP drängen auf die Einrichtung einer Oberschule mit Gymnasialangebot in Hessisch Oldendorf zum Schuljahr 2011/2012. Die Grünen stellen sich quer. Sie fordern eine Elternbefragung, und zwar „nachdem wir den Eltern die Unterschiede zwischen der Oberschule und der IGS erklärt haben“, so die grüne Abgeordnete Ursula Wehrmann.

Christdemokraten und Liberale sehen das anders. Die Schülerzahlen in Hessisch Oldendorf gäben die Einrichtung einer Oberschule mit Gymnasialangebot her, sagt der CDU-Fraktionschef Otto Deppmeyer und geht davon aus, „dass wir für diese Schule genügend Kinder kriegen“. Deppmeyer ist überzeugt, dass viele der Eltern, die sich für die IGS in Hameln ausgesprochen haben, ihre Meinung ändern werden, wenn sie vor Ort das Oberschulangebot erhalten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt