weather-image
13°

Großfeuer wütet in Hohnsen - erste Meldung: "Kind vermisst!"

Hohnsen (ube). Ein Großfeuer hat am Sonntagmittag in Hohnsen eine Scheune auf dem Bauernhof Bartling an der Tinnenstraße zerstört. Der erste Notruf lief um 12.39 Uhr bei der Regionalleitstelle "Weserbergland" in Hameln auf. Eine junge Frau meldete: "Unsere Scheune brennt!" Zur Stunde (15.30 Uhr) dauern die Löscharbeiten, an denen mehr als 100 Feuerwehrleute aus Hohnsen, Coppenbrügge, Behrensen, Herkensen, Bäntorf, Bad Münder und Brullsen beteiligt sind, noch an. Zu Beginn des Löscheinsatzes wurde es dramatisch, weil ein achtjähriger Junge vermisst wurde.

veröffentlicht am 01.05.2011 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

Feuer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gemeindebrandmeister Walter Schnüll und Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke ließen Teams für einen Sucheinsatz im Dorf bilden. "Ein Löschtrupp hat anfangs unter Einsatz seines Lebens in der brennenden Scheune gelöscht und dort nach dem Kind gesucht", berichtete Wöbbecke. Einige Minuten später sei der Sohn des Landwirts, der auch Ortsbrandmeister von Hohnsen ist, hinter dem Bauernhaus entdeckt worden, sagte ein Polizeibeamter. In dem Gebäude verbrannten nach ersten Erkenntnissen landwirtschaftliche Geräte, Treckerreifen, Stroh und eine vermutlich geringe Menge Flüssigdünger. Gelbe und schwarze Rauchwolken stiegen auf. Dem Landwirt sei es gelungen, noch Anhänger aus der Scheune zu bergen, hieß es.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt