weather-image
15°

Großbrand: Helfer aus dem Landkreis evakuieren Patienten aus Northeimer Klinik

Hameln-Pyrmont/Nordheim (tis). Keine Nachtruhe für die Feuerwehr in Northeim: Nachdem am Sonntag 400 Einsatzkräfte einen Großbrand im Krankenhaus gelöscht hatten, mussten sie am späten Abend wieder anrücken. 85 Helfer des DRK-Kreisverbandes Hameln-Pyrmont unterstützen in der Nacht die Evakuierung des Krankenhauses.

veröffentlicht am 20.08.2012 um 10:42 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

Blaulicht
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Samstag gegen 19 Uhr alarmierte die Regionalleitstelle Weserbergland auf Anfrage der Leitstelle Northeim die ehrenamtlichen Kräfte des DRK. Nachdem ein zunächst unter Kontrolle gebrachter Großbrand in den Abendstunden wieder aufflammte, musste die gesamte Klinik geräumt und etwa 110 Patienten in andere Krankenhäuser verlegt werden.

Dazu setzte der DRK-Kreisverband sieben 4-Tragen-Krankenwagen und vier Rettungswagen der Bereitschaften ein. Zusätzlich rückten Fahrzeuge und Personal für einen „Behandlungsplatz 50“ sowie Verpflegungs- und Betreuungspersonal aus. Der Einsatz war gegen 6.30 Uhr am Montagmorgen für die Helfer aus dem Landkreis beendet. Welche Aufgaben die Hameln-Pyrmonter Rotkreuzler vor Ort übernahmen und wie viele Patienten sie transportierten, lesen sie in Dienstagsausgabe der Dewezet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare