weather-image
20°
×

Übersicht

Gottesdienste zu Himmelfahrt

Am 21. Mai 2020 gedenken die Christen der Himmelfahrt von Jesus Christus. Im Weserbergland gibt es eine Reihe von Gottesdiensten, die allerdings in Corona-Zeiten etwas anders ablaufen als in den Jahren zuvor. Ein Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

veröffentlicht am 19.05.2020 um 12:30 Uhr
aktualisiert am 20.05.2020 um 18:50 Uhr

HAMELN

Da aufgrund der Corona-Pandemie der Open-Air-Gottesdienst auf dem Finkenborn nicht stattfinden kann, gibt es am Himmelfahrtstag einen „Bring-Gottesdienst“ in den Stadtteilen. Pastorin Brendel und Diakon Overdick werden vom Trecker aus eine kurze Andacht halten: um 9 Uhr vor dem Ökumenischen Kirchenzentrum Klein Berkel, um 9.45 Uhr vor dem Seniorendomizil Riepenblick, um 10.15 Uhr vor der Grundschule in Wangelist, um 11 Uhr auf dem Kirchplatz zum Heiligen Kreuz und um 11.45 Uhr auf dem Münsterkirchhof.

Am Himmelfahrtstag lädt die Marktkirche St. Nicolai Hameln traditionell zu einem musikalischen Festgottesdienst ein. In diesem Jahr wird er gestaltet von Familie Simko und Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow. Es erklingt Kammermusik unter anderem von Georg Philipp Telemann und John Rutter. Martina Simko (Gesang, Klavier, Blockflöte) und Alexander Simko (Querflöte, Blockflöte) unterrichten beide an der Hamelner Jugendmusikschule. Ihren Kindern Karl (Violoncello), Leon (Violine), Benjamin (Kontrabass) und Lydia (Violine) haben sie eine intensive musikalische Ausbildung ermöglicht. Für den Himmelfahrtsgottesdienst in der Marktkirche wird die Familie verstärkt durch Giulia Sardi, die als Geigerin an der Oper Frankfurt angestellt ist. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr und dauert knapp eine Stunde. Die Liturgie wird von Pastor i. R. Jürgen Harms gestaltet. Die aktuellen Hygienevorschriften der Landeskirche sehen das Tragen einer Mund-Nasen-Maske vor.

HAMELN/KLEIN BERKEL/AERZEN/EMMERTHAL

In den katholischen Kirchen in Hameln, Klein Berkel, Aerzen und Emmerthal finden die Gottesdienste wieder ab dem Hochfest Christi Himmelfahrt als Wort-Gottes-Feiern statt. Das hat die katholische Kirchengemeinde St. Augustinus mitgeteilt. „Darüber dürfen wir uns zunächst freuen“, äußert sich Pfarrer Stephan Uchtmann. „Die liturgischen Dienste werden eine feiernde Gemeinschaft für rund 30 Minuten ermöglichen, leider ohne Gemeindegesang“, bedauert er jedoch. Zu weiteren Einschränkungen werden außerdem die Hygienevorgaben führen. Die Plätze in den einzelnen Kirchen sind begrenzt und werden markiert. Eine Mund-Nasen-Bedeckung soll während der Zeit in der Kirche getragen werden. Mindestabstände sind zudem einzuhalten. Für jeden Gottesdienst bedarf es außerdem einer Anmeldung per Telefon oder per E-Mail an die jeweiligen Pfarrbüros. Die Kirchbusse fahren nach Angaben der Gemeinde bis auf Weiteres nicht. Nähere Auskünfte erteilen die Pfarrbüros zu den üblichen Sprechzeiten.

BAD PYRMONT

Die katholische Kirchengemeinde St. Georg lädt für den Himmelfahrtstag zu einer Orgelvesper mit der Organistin Maria Potaschnikova in die Pfarrkirche nach Bad Pyrmont ein. Beginn ist um 17 Uhr. Nach umfassender Revision präsentiert sich die Feith-Orgel nach Angaben der Kirchengemeinde in einem klanglich hervorragenden Zustand. Davon könnten sich alle Besucher selbst überzeugen. Gleichzeitig weist die Gemeinde darauf hin, dass auch in der Kirche St. Georg wieder regelmäßig Messen gefeiert werden – immer samstags um 15.30 Uhr als Vorabendmesse. Sie findet erstmals am Samstag, 23. Mai, statt.

AERZEN

Auf dem Kirchplatz vor der Marienkirche feiert die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Aerzen in Corona-Zeiten Christi Himmelfahrt. In dem Gottesdienst um 11 Uhr werde auch die Osterkerze entzündet, freut sich Pastor Christof Vetter. Nachdem in diesem Jahr keine Osternacht stattgefunden habe und die Kirchengemeinde erst seit wenigen Wochen gottesdienstliche Angebote im Gemeindesaal machen können, sei der Gottesdienst auf dem Platz, auf dem sonst im Dezember der Adventsmarkt stattfinde, eine gute Gelegenheit, die Osterkerze das erste Mal zu entzünden. Der Platz werde dafür unter Einhaltung der Abstandsregelungen bestuhlt. Auch wenn wegen der Pandemieregeln im Gottesdienst nicht gesungen werde, spielten einige Mitglieder des Posaunenchors Ohsen unter Leitung von Claus Henke im Open-Air-Gottesdienst.

GROSS BERKEL

Offene Kirche mit Orgelklängen heißt es am Himmelfahrtstag in Groß Berkel. Der beliebte Familiengottesdienst mit Taufen im Pfarrgarten fällt aus. „Eine Veranstaltung mit über 180 Personen ist für uns derzeit nicht umsetzbar“, erklärt Pastor Simon Pabst. Als Alternative werden von 10 bis 11 Uhr die Türen der St.-Johannis-Kirche geöffnet. Friedhelm Zschau wird die Orgel zum Klingen bringen.

HÄMELSCHENBURG

Das evangelisch-lutherische Pfarramt Hämelschenburg lädt für den Himmelfahrtstag zu einem Freiluftgottesdienst auf den Gutshof in Hämelschenburg ein. Beginn ist um 10 Uhr. Auch die Nachbargemeinden sind eingeladen. Zum Bedauern der Gemeinde ist es in diesem Jahr aufgrund der Abstandsregelungen nicht möglich, diese Veranstaltung in Gellersen durchzuführen. Es werde auch keine Verköstigung im Anschluss geben. Das Pfarramt bittet die Teilnehmer, den Nasen- und Mundschutz nicht zu vergessen. Die Abstandsregeln und Hygieneauflagen können laut Pfarramt auf dem Gutshof eingehalten werden.

LÜGDE

Die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Elbrinxen und Falkenhagen feiern am Himmelfahrtstag einen gemeinsamen Open-Air-Himmelfahrt-Gottesdienst auf dem Klosterhof in Falkenhagen. Beginn ist um 10 Uhr. Jeder Gottesdienstbesucher muss eine Teilnehmerkarte ausfüllen, um mögliche. Infektionsketten nachverfolgen zu können. Bei Regenwetter findet der Gottesdienst in der Klosterkirche statt. In dem Fall kann die Kirchengemeinde allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Personen in die Kirche einlassen, damit der Sicherheitsabstand von 1,5 Meter gewährleistet werden kann. Die Kirchengemeinde bittet darum, eine Mund-Nasen-Maske mitzubringen.

HASPERDE

Es ist eine Tradition, die nicht nur in diesem Jahr fortgesetzt wird, sondern sich auch mit den aktuell geltenden Hygienevorschriften durchführen lässt: der Open-Air-Gottesdienst in Hasperde. Bereits mehrfach hatten die Kirchengemeinden Flegessen und Hachmühlen in den vergangenen Jahren an Himmelfahrt zu dieser besonderen Form des Gottesdienstes geladen; zum sechsten Mal findet diese nun schon im gräflichen Garten Adelmann in Hasperde statt. Der Gottesdienst mit Pastorin Frauke Kesper-Weinrich beginnt um 9.30 Uhr und steht unter dem Motto „Danke für diesen guten Morgen“. Statt Bänken werden allerdings diesmal Stühle aufgestellt, um die gängigen Abstandsregeln einzuhalten. Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Begleitet wird der Gottesdienst unter freiem Himmel von einigen Bläsern des Posaunenchores.

BAD MÜNDER

Auch im Kurpark Bad Münder findet ein Freiluftgottesdienst statt. Er beginnt um 8 Uhr an der Konzertmuschel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt