weather-image
10°

Fahrer auf der Bundesstraße 1 bei Benstorf mit hohem Tempo unterwegs / „Fast täglich kommt es zu brenzligen Situationen“

Gefahrenpunkt soll so schnell wie möglich entschärft werden

Benstorf (sto). Mit oftmals unangemessen hoher Geschwindigkeit passieren viele Lkw- und Pkw-Fahrer auf der B 1 aus Richtung Mehle kommend das Ortsschild von Benstorf und fahren auf der abschüssigen Strecke viel zu schnell unter der Brücke hindurch. Dass sie sich bereits im Ort befinden, scheinen sie nicht zu registrieren. Der Bereich wird somit zu einer Gefahrenquelle für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Auch für Radfahrer und Fußgänger, die die kurvenreiche Straße überqueren wollen.

veröffentlicht am 03.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6081244_lkcs105_0301.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Besonders gefährdet aber sind Anwohner, die mit ihrem Auto aus der Garageneinfahrt auf die Straße fahren möchten. „Fast täglich kommt es zu brenzligen Situationen“, weiß Ortsbürgermeister Rudi Heuer. Vollbremsungen seien keine Seltenheit. Besonders gefährlich sei es, wenn Dreißig- oder Vierzigtonner mit viel zu hoher Geschwindigkeit in den Ort hineinfahren. Ein schnelles Abbremsen dieser Fahrzeuge sei kaum möglich. Schwere Unfälle habe es bisher zwar nicht gegeben, aber das sei nur einer Frage der Zeit.

Deshalb sollte der entsprechende Bereich so schnell wie möglich entschärft werden. Dafür hat sich der Ortsrat Benstorf in seiner letzten Sitzung im alten Jahr einstimmig ausgesprochen und einen Antrag an die Gemeinde Salzhemmendorf sowie an die Straßenverkehrsbehörde formuliert. Die Vorschläge des Gremiums: Das Ortsschild auf die Kuppe zu versetzen oder auf der Kuppe ein 70-km-Schild aufzustellen.

Darüber hinaus sollte am Ortseingang ein fester oder mobiler Blitzer aufgestellt werden. „Die Versetzung des Ortsschilds halten wir für optimal“, betonte Heuer. Die geschilderte Verkehrssituation sei ein Dauer- und Ärgerthema im Ort. Auch Anwohner hätten sich vor einiger Zeit an die Verkehrsbehörde gewandt, jedoch ohne Erfolg.

Ein weiterer Tagesord-nungspunkt in der Sitzung galt der Prioritätenliste für künftige Straßenunterhaltungsmaßnahmen im Flecken Salzhemmendorf. In Benstorf soll folgenden Straßen oberste Priorität eingeräumt werden: Priorität 1: Quanthofer Straße zum Haus Brockmann sowie Kaiserstraße von der Ein-mündung Kirchgraben bis zur Esbecker Straße; Priorität 2: Kaiserstraße vom Kirchgraben bis zur Quanthofer Straße; Priorität 3: Hirtengasse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt