weather-image
24-jähriger Mann schwer verletzt / Autofahrer nach Unfall in Holzminden in Lebensgefahr

Fußgänger bei Buchhagen von Auto erfasst

Buchhagen/Hehlen/Holzminden. Bei drei Verkehrsunfällen wurden im Landkreis Holzminden zwei Personen schwer- und drei weitere leichter verletzt. Ein 68-jähriger Autofahrer erlitt sogar lebensgefährliche Verletzungen, als er bei Holzminden mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam.

veröffentlicht am 28.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

270_008_7814287_wb102_gl_2812.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Nähe von Buchhagen wurde am frühen Morgen des zweiten Feiertages ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Gegen vier Uhr verließen mehrere Besucher den Weihnachtsball eines Gasthauses. Wohl auch ein 24 Jahre alter Mann aus Eschershausen, der sich zu Fuß auf den Heimweg machte und am linken Fahrbahnrand der Kreisstraße zwischen Buchhagen und Westerbrak entlanglief. Etwa 300 Meter hinter der Ortsgrenze wurde der Mann von einem Nissan erfasst, zu Boden geschleudert und schwer verletzt.

Mit dem Wagen war eine 18-jährige Fahranfängerin in Richtung Buchhagen unterwegs. Vermutlich hatte die junge Frau den dunkel gekleideten Mann zu spät erkannt und ihn daraufhin mit der rechten Frontseite des Nissan erfasst. Ein Ersthelfer – ein Feuerwehrmann der Wachbereitschaft Hameln – war sofort zur Stelle und zögerte nicht, lebensrettende Sofortmaßnahmen durchzuführen. Minuten später kümmerten sich auch ein Notarzt und ein Rettungsdienst um den Schwerverletzten. Die Rettungskräfte waren wegen eines Sturzes, der sich kurz zuvor in der Nähe ereignet hatte, schnell am Unfallort.

Nach der Erstversorgung wurde der 24-Jährige ins Sana- Klinikum nach Hameln gefahren. Beamte der Polizeistation Bodenwerder sicherten die Unfallspuren und nahmen ihre Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf.

Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde auch ein Gutachter hinzugezogen. Der Pkw wurde sichergestellt. Die junge Fahrerin erlitt einen Schock. Die Kreisstraße blieb bis gegen 6.30 Uhr voll gesperrt. Nach Informationen der Polizei befindet sich der verletzte Fußgänger inzwischen außer Lebensgefahr.

Gegen elf Uhr kam es in Holzminden zu einem tragischen Verkehrsunfall. Auf einer Gefällstrecke auf der Bundesstraße 497 kam ein 68-jähriger Opel-Fahrer mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Der Opel krachte gegen eine Böschung, kippte um und blieb nach 250 Metern auf dem Dach liegen. Während die 66 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt wurde, war der Autofahrer nicht mehr ansprechbar.

Der Mann wurde ins Krankenhaus nach Holzminden gefahren. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen Polizeibeamte davon aus, dass der Fahrer am Steuer eine akute gesundheitliche Schädigung erlitt und deshalb verunglückte.

Am Sonntagmorgen geriet in Hehlen ein 20-jähriger Golf-Fahrer innerhalb einer leichten Linkskurve auf der Straße „Am Hagen“ mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen touchierte eine Treppe, prallte gegen ein vorgemauertes Beet und überschlug sich. Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Der junge Mann soll sich alkoholisiert ans Steuer gesetzt haben, berichten Polizeibeamte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.gl/pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt