weather-image
23°

Betrunkene randalieren auf der Fahrt nach Hameln / Mitreisende müssen eine Stunde auf dem Bahnhof ausharren

Fußballfans liefern sich Massenschlägerei in der S-Bahn

Springe (col). Eigentlich hätten beide Fangruppen nach den Ergebnissen der beiden Bundesliga-Partien am Sonnabendnachmittag zufrieden nach Hause fahren können. Hannover 96 hatte zu Hause 2:1 gegen Kaiserslautern gewonnen und Schalke 3:2 gegen Werder Bremen. Dennoch wurde die Polizei gegen 21.10 Uhr gerufen, weil es in der S-Bahn in Richtung Hameln zu einer Schlägerei zwischen etwa 20 alkoholisierten Fußballfans gekommen war. Nur kurze Zeit später wurden die Beamten informiert, dass einer der Beteiligten eine Scheibe eingetreten habe. Die Nachricht erreichte die Polizei, als der Zug im Springer Bahnhof einfuhr. Die Verursacher waren inzwischen mit einem Taxi weggefahren, konnten aber im Rahmen der Fahndung dingfest gemacht werden. Die Ermittlungen übernahmen die Beamten der Bundespolizeidirektion Hannover. Die mitreisenden Fahrgäste mussten eine Stunde auf dem Bahnhof ausharren, bis der Zug schließlich weiterfahren durfte.

veröffentlicht am 07.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?