weather-image

Rintelner Weserangerbad / Solche Fälle sind bisher sehr selten

Fuchs erfriert im Schwimmbecken

RINTELN. Das ist wahrlich kein schöner Anblick gewesen: Durch Zufall ist Anfang der Woche entdeckt worden, dass sich im Wasser des großen Schwimmbeckens im Weser-Angerbad ein Fuchs befindet. Und zwar unter einer dicken Eisdecke. Das Tier konnte sich nicht befreien und starb.

veröffentlicht am 23.01.2019 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 23.01.2019 um 19:40 Uhr

Kein schöner Anblick: Ein toter Fuchs treibt im großen Becken im Weserangerbad. Er war wohl ins Wasser geraten und hat sich nicht mehr selbst befreien können. Foto: pr.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt