weather-image
21°

Mutmaßlicher Hehler in Coppenbrügge geschnappt / 15 Taten seit Anfang Juli

Fahndern gehen Diesel-Diebe ins Netz

Hameln-Pyrmont (ube). Der Polizei ist eine Bande von professionellen Diesel-Dieben ins Netz gegangen – Fahnder des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD) haben in Coppenbrügge vier mutmaßliche Serientäter vorläufig festgenommen. Offenbar wollten sie ihre Beute gerade an einen 40 Jahre alten Mann verkaufen – den gestohlenen Liter für etwas mehr als die Hälfte des Tagespreises. „Es gab fünf vorläufige Festnahmen“, berichtete gestern Kriminalhauptkommissar Heinz Mikus. Gegen vier Tatverdächtige werde wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls und gegen eine Person wegen Hehlerei ermittelt. Die mutmaßlichen Diebe sind 20, 22, 22 und 23 Jahre alt, stammen aus Coppenbrügge, Salzhemmendorf und Elze und sind bislang strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. „Die Beschuldigten sind geständig und haben bereits einige der Taten eingeräumt“, sagt Mikus. Bei Hausdurchsuchungen seien beweiskräftige Gegenstände wie Pumpen, Schläuche und Kanister gefunden worden.

veröffentlicht am 29.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allein seit dem 1. Juli sind 15 Taten angezeigt worden. Insbesondere in Salzhemmendorf und Coppenbrügge häufen sich die Diebstähle. Die Täter zapften nachts die Tanks von Lastwagen und Baumaschinen an. Sie hätten an den Tatorten zwischen 100 und 1000 Liter Diesel erbeutet. Zuletzt wurden in der Nacht zu Donnerstag an einer Baustelle bei Aerzen (Ortsumgehung) 700 Liter Diesel aus verschiedenen Arbeitsmaschinen gepumpt. Unklar ist, wie viele Taten auf das Konto der Sprit-Clique gehen. Mangels ausreichender Haftgründe seien alle Personen nach der Vernehmung wieder entlassen worden, sagt Mikus.

Offenbar sind im Landkreis derzeit mehrere Banden aktiv. Ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag wurden in einer Bauschutt-Deponie bei Hilligsfeld 1200 Liter Diesel aus vier Fahrzeugen und einer Maschine entwendet. „Für diese Tat dürften die in Coppenbrügge Ertappten aber nicht in Frage kommen“, meint Mikus. Der ZKD (05151/933-222) hofft, dass Personen verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Bereits im April waren in Hameln, Coppenbrügge und Rumbeck vier ähnlich gelagerte Taten begangen und 1450 Liter Diesel aus Lastwagen abgezapft worden (wir berichteten). Im Juni wurde am Lawerweg in Tündern Kraftstoff aus dem Tank eines dort abgestellten 40-Tonnen-Zuges abgezapft. Beim Abpumpen spritzte Treibstoff auf die Straße und lief in einen Gully. Das löste einen Feuerwehreinsatz aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?