weather-image
Wetterdienst warnt

Es wird stürmisch im Weserbergland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat die Unwetterwarnung für das Weserbergland leicht herunter gestuft. Zwischen 16 und 18 Uhr können demnach noch Sturmböen mit Geschwindigkeiten von 70 bis 80 Stundenkilometern durch die Region fegen. Ab 18 Uhr soll der Wind weiter abflachen.

veröffentlicht am 05.10.2017 um 08:16 Uhr
aktualisiert am 05.10.2017 um 16:26 Uhr

Kein Bild des aktuellen Wetters, sondern eine Aufnahme unserer Leserin Christine Herbst, die bereits im Mai diesen Jahres entstanden ist. Die Wolkenformationen kündigen ein Unwetter an.
Zuvor waren orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 und 115 Stundenkilometern aufgetreten. Die Unwetterwarnung galt von 8 Uhr am Donnerstagmorgen bis 16 Uhr am Nachmittag.  

Der Wetterdienst empfahl in dieser Zeit, den Aufenthalt im Freien möglichst zu vermeiden. Es könnten Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Die Menschen sollten sich vor herabstürzenden Gegenständen wie Ästen oder Dachziegeln in Acht nehmen. Fenster und Türen sollten geschlossen und Gegenstände im Freien gesichert werden.

Diesen Weg soll Sturmtief Xavier nehmen

Warnkarte auf unwetterzentrale.de


Der Sturm hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr, viele Fern- und Regionalverbindungen sind ausgefallen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare