weather-image
13°

Gesuchter in Obernkirchen festgenommen

Ende der Flucht - Polizei nimmt Marcus B. fest

Obernkirchen/Hameln (ube). Der seit dem 4. Dezember flüchtige 23-jährige Marcus B. ist am Montagabend gegen 20 Uhr in Obernkirchen von Fahndungskräften der Polizei in einer Wohnung festgenommen worden. Der Gesuchte war auch in der Innenstadt von Hameln gesehen worden (wir berichteten).

veröffentlicht am 16.12.2014 um 13:12 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

Mit diesem gestohlenen Auto war Marcus B. unterwegs.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In den vergangenen Tagen waren mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die auf die Spur des mutmaßlichen Gewalttäters führten. Der Mann aus Obernkirchen wurde zunächst in Polizeigewahrsam genommen - er soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat gegen B. bereits einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. Der 23-Jährige steht im Verdacht, in Nordhorn den Auslieferungsfahrer einer Apotheke überfallen und sehr schwer verletzt zu haben. Das Opfer schwebt nach Auskunft der Ärzte in Lebensgefahr und liegt im Koma.

Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte das Auto bislang nicht gefunden werden. Der Festgenommene schweigt. Die Ermittlungen der 40-köpfigen Mordkommission der Polizei und der Staatsanwaltschaft Osnabrück dauern an. Marcus B. war am Mittwoch, 3. Dezember, beim Schmuggeln von Drogen an der deutsch-holländischen Grenze in Gildehaus vorläufig festgenommen worden. Kurz bevor er am nächsten Tag einem Haftrichter vorgeführt werden konnte, gelang ihm vor dem Amtsgericht in Nordhorn die Flucht. Der Gesuchte gilt als besonders gefährlich. B. war zunächst in Handschellen zu Fuß geflüchtet und hatte dann ein Fahrrad gestohlen und damit seine Flucht fortgesetzt. Wenige Stunden danach kam es in Nordhorn zu einem Raubüberfall auf einen 61 Jahre alten Fahrer der Linden-Apotheke. Der Täter entkam mit dem Fahrzeug der Apotheke. Es handelt es sich um einen weißen Toyota Yaris mit dem Kennzeichen NOH-LA 90. Das Auto ist durch Werbeaufkleber gut als Firmenfahrzeug zu erkennen. Die Mordkommission geht davon aus, dass Marcus B. den Wagen benutzt hat. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizei bitten Zeugen, die Angaben zum Standort des immer noch verschwundenen Autos machen können, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Telefon: 05921/309-219 oder 05151/933222.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt