weather-image
16°

Erstes Hamelner Kinderforum offenbart Wunsch nach elternfreien Zonen

Einfach mal allein sein

Hameln-Pyrmont. Eine Gärtnerin ist Yvonne Vockerodt zwar nicht, in der Hamelner Sumpfblume kümmerte sich die Referentin der Firma „Kinder-Sicht“ aus Hamburg gestern dennoch um zahlreiche Sprösslinge: Ihre „Pflänzchen“ waren 109 Schüler aus 44 Schulen aus dem gesamten Landkreis, die sich am ersten Kinderforum beteiligten.

veröffentlicht am 25.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

270_008_6622986_hm302_jmr_2509.jpg

Autor:

von Julia rau
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Forum mit dem Thema „1,2,3 ich bin dabei? Was brauche ich zum Wachsen?“ wurde vom Team „Schulsozialarbeit“ des Landkreises ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Kinder auszuloten, um sie dann an den Landkreis, den Kinderschutzbund und eine Lenkungsgruppe, die dazu noch entstehen soll, weiterzugeben. „Ein Bedarf kann nur sachgerecht gedeckt werden, wenn er im Vorfeld richtig ermittelt wurde“, so Brigitte Strecker, Ideengeberin und Mitglied im Team „Schulsozialarbeit“. Kinder sollen auf diesem Weg die Möglichkeit zur gesellschaftlichen Mitsprache erhalten.

Im Rahmen des Projektes, an dem Kinder aus allen Schulformen teilnahmen, konnten sich diese zwei von vier Themen aussuchen, die sie dann bearbeiten wollten. Die meisten der 10- bis 14-Jährigen entschieden sich für „Familie“ und „Freunde“, lernten dabei etwas über ihre Rechte oder bastelten sich einen Wunschkumpel.

Auf „Wachstums- und Kompostkarten“ notierten die Schüler anschließend anonym ihre Anregungen und Ärgernisse. „Gärtnerin“ und „Kompostfrau“ sammelten die Karten ein, einige wurden am Ende des Forums auch laut vorgelesen. Was sich dabei abzeichnete, überraschte Brigitte Strecker sehr: „Ich hätte nicht gedacht, dass so deutlich wird, dass Kinder etwas ganz anderes wollen, als die Erwachsenen planen.“

Das eigentliche Augenmerk sollte auf Kinderarmut liegen, den Schülern aber brannte etwas ganz anderes auf der Seele. „Die wollen unbeobachtete Räume für sich“, so Strecker. Gerade aber würden Ganztagsschulen bei den Eltern immer beliebter.

Auf den Karten taucht tatsächlich immer wieder der Wunsch nach Privatsphäre auf. Ein Schüler schreibt: „Ich brauche einen Platz, wo ich hin kann, wenn es zu Hause kracht.“ Auf einer anderen Karte steht: „Ich möchte Privatsphäre auch in der Schule.“ Oder: „Ich möchte einen geheimen Ort mit Freunden“. Deswegen war wohl auch die Chill-Ecke in der Sumpfblume bei den Kindern so populär. Die wünschen sich einige auch in ihren Schulen und formulieren somit schon einmal einen ersten Auftrag. Martina Kurth-Harms, Dezernentin für Jugend und Soziales, holte sich den Jutesack mit den Wunschkarten ab. Sie wird ihn in der Kreisverwaltung abgeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?