weather-image
×

Ungewöhnlicher Materialtransport bei Restaurierungsarbeiten / Längstes Baudenkmal im Land

Eine Holzbahn an der Saupark-Mauer

Weserbergland (red). Eine pfiffige Idee hatten die Mitarbeiter des Forstamtes Saupark bei den alljährlichen Ausbesserungsarbeiten an der 16 Kilometer langen Mauer im Revier Jägerhaus. In diesem Jahr musste ein Mauerstück an einem besonders steilen Geländeabschnitt erneuert werden, aber der Transport des schweren Materials war mit herkömmlichen Methoden nicht möglich. Da bauten die Forstwirte mit Kanthölzern und Brettern ein rund 100 Meter langes Schienensystem mit einer Lore. Diese war durch ein Stahlseil mit einem Rücke-fahrzeug mit Seilwinde verbunden. So konnten Zement, Handwerkszeug und Steine zur jeweiligen Ausbesserungsstelle hangabwärts bewegt und dort entladen werden.

veröffentlicht am 08.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt