weather-image
23°

Hausbewohnerin merkt sich Kennzeichen des Fluchtwagens – Fahnder nehmen „schwere Jungs“ fest

Einbrecher-Trio erbeutet Goldschmuck

Bad Münder. Während einer Fahndung nach Einbrechern haben Polizeibeamte drei Verdächtige (22, 27, 39), die in Bremen und in Lemwerder (Kreis Wesermarsch) wohnen, geschnappt. Die Männer sollen am Freitag einen Wohnungseinbruch in Böbber und einen Trickdiebstahl in Nettelrede begangen haben. In dem Auto, in dem das Trio saß, fanden Ermittler 18 Schmuckstücke aus Gold, die kurz zuvor in einem Einfamilienhaus in Böbber gestohlen worden waren. Eine Richterin in Hameln erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover Untersuchungshaftbefehle gegen die drei Tatverdächtigen. Gegen den 39-Jährigen soll bereits wegen mehrerer schwerer Gewalttaten (Mord, Totschlag und gefährliche Körperverletzung) sowie Einbruchs und räuberischen Diebstahls ermittelt worden sein. Seine beiden mutmaßlichen Komplizen seien wegen diverser Drogen- und Diebstahlsdelikte, auch Bandendiebstahl ist dabei, in Erscheinung getreten, hieß es.

veröffentlicht am 16.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:37 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die erste Tat, die dem Trio zugeschrieben wird, hat sich gegen 13.20 Uhr in Nettelrede ereignet. Zwei Täter klingelten an der Tür eines Hauses an der Kreisstraße und fragten den Bewohner (80) nach dem Weg. Auf diese Weise lenkten sie den Senior ab. Dem dritten Mann gelang es, über die Hintertür in das Haus einzudringen. Die 73-jährige Ehefrau ertappte den Täter im Schlafzimmer. Er war gerade dabei, nach Wertgegenständen zu suchen.

Das Trio flüchtete mit einem roten Hyundai. Eine Hausbewohnerin (34) merkte sich das Kennzeichen. Nach dem Eingang des Notrufes strahlte die Polizei-Leitstelle eine Fahndung aus. Um 13.40 Uhr wurde der Wagen bei Rodenberg (Landkreis Schaumburg) aufgespürt. Polizisten aus Bad Nenndorf nahmen die Insassen vorläufig fest.

In dem Fahrzeug wurden Goldschmuck und Betäubungsmittel entdeckt. Das Auto sei sichergestellt worden, berichtet Oberkommissar Jens Petersen.

Erst während der weiteren Ermittlungen wurde dem Polizeikommissariat Bad Münder der in Böbber verübte Wohnungseinbruch gemeldet. Die Täter waren über eine Scheune in ein Einfamilienhaus eingestiegen und hatten in den Zimmern Goldschmuck, Silberbesteck und Geld entwendet.

Die drei Männer wurden am Samstag einer Untersuchungsrichterin im Amtsgericht Hameln vorgeführt. Der 27-Jährige habe auf dem Weg dorthin im Streifenwagen erheblichen Widerstand geleistet, teilte Petersen mit. „Er hat die Beamten beleidigt und angespuckt und zudem versucht, das Einsatzfahrzeug zu beschädigen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?