weather-image
29°
Naturschutzbund appelliert an Hamelner wegen Hilfe für den Spatz

Ein Frühling ohne Tschilpen?

Hameln-Pyrmont (red). Noch vor wenigen Jahrzehnten gab es sogar „Kopfprämien“ für ihn, vielerorts galt er als Landplage – obwohl er sich längst die meisten Herzen erobert hatte: der Spatz. Heute jedoch sind die für ihr Tschilpen bekannten Feld- und Haussperlinge unter enormem Druck, besonders in dichten Siedlungen sind sie fast verschwunden, bedauern Fachleute. Der Naturschutzbund (Nabu) ruft deshalb zu einer „konzertierten Aktion für den Spatz“ auf.

veröffentlicht am 05.02.2009 um 20:34 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

Ein Spatz in einem Futterhäuschen am Pferdemarkt. Diese Vögel si
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie Hans Arend, Nabu-Vorsitzender in Hameln-Pyrmont, erklärt, gibt es viele Gründe für den Rückgang des Spatzes: „Er findet nicht mehr genügend Insekten als tierische Eiweißnahrung für seine Jungvögel, naturnahe Wegränder mit samentragenden Wildpflanzen sind zur Seltenheit geworden, Nutzgärten weichen exotischem, ökologisch fast wertlosem Einheitsgrün, und Nisthöhlen, etwa in ausgefaulten Astlöchern alter Bäume, fehlen zusehends ebenso wie Einschlüpfe hinter Dachziegeln, weil die Dächer immer perfekter versiegelt werden.“ Beim Feldsperling komme das „Ausräumen der Landschaft, in der sich Maiswüsten statt artenreicher Grünländer und Feldgehölze ausbreiten“ und der Verlust alter Bäume hinzu.

Der heimische Nabu appelliert an die Bürger, Gärten, Kleingärten und Grünanlagen naturnah zu gestalten und ein „Spatzenheim“ zu bauen. Baupläne für diesen Nistkasten und viele andere Nisthilfen sind in einer 30-seitigen Bauplansammlung des Nabu enthalten.

Diese kann wie auch die Broschüre „Vögel im Garten“ gegen Einsendung von fünf Euro angefordert werden – und zwar beim Nabu, Stichwort „Spatz“, Sandstraße 8, 31840 Hessisch Oldendorf.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare