weather-image
15°

Ursachensuche nach Großfeuer / „Technischer Defekt oder Brandstiftung“

Ein Bild der Verwüstung

Aerzen. Brandursachen-Experten haben am Donnerstag in dem von einem Großfeuer größtenteils zerstörten Aerzener Freibad nach Spuren gesucht. Noch sei die Brandursache unklar, sagte der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes in Hameln, Jens Kozik. „Es kommt sowohl ein technischer Defekt als auch eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung in Betracht“, meinte der Polizeirat.

veröffentlicht am 12.12.2013 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 07.06.2017 um 18:43 Uhr

Der Tag nach dem Feuer im Aerzener Freibad. Fotos: ube_IMG_7178.
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?