weather-image
14°

Sitzung des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont zur Haushaltsplanung

Die Zeichen stehen auf Sparen

Hameln-Pyrmont (git). Die dunklen, finanziellen Wolken über der Jugendwerkstatt sind noch dichter geworden und forderten auf der jüngsten Kirchenkreistagssitzung des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont nun ihren Tribut. „Wir müssen uns radikale Gedanken machen, in welcher Konstellation die Jugendwerkstatt für uns tragbar ist“, eröffnete der Superintendent Philipp Meyer den anwesenden Delegierten der 35 Kirchengemeinden des Kirchenkreises. Schlugen im Haushaltsjahr 2008 die Bilanzen der Jugendwerkstatt mit einem Fehlbetrag von 172 252 Euro zu Buche, so sind im Haushaltsjahr 2009 271 785 Euro Fehlbetrag zu beklagen. „Auch 2010 kommt ein erhebliches Defizit auf uns zu“, sagte der Superintendent. Die Konsequenz sind nun Sparmaßnahmen, die möglicherweise die Tischlerei und die Schlosserei treffen könnten, denn dort würde am wenigsten kostendeckend gearbeitet. Die Einsparungen könnten durch die Reduzierung von Personalkosten erfolgen.

veröffentlicht am 05.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:41 Uhr

Bei der jüngsten Sitzung des Kirchenkreistages ging es um Einspa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt