weather-image
14°
Auf der B 217 gibt es die längsten Staus seit Jahren / Bis zu 20 Minuten Wartezeit

Die Geduldsprobe — in Altenhagen wird’s eng

Altenhagen I. Die Ortsdurchfahrt Altenhagen ist der problematischste Bereich der Sanierungsarbeiten auf der Bundesstraße 217. Davon können sich seit Montag auch die Pendler überzeugen. Am Nadelöhr sind Wartezeiten von über 20 Minuten möglich – und das in den kommenden vier Wochen.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_6435278_4_2002858662_.jpg

Autor:

Markus Richter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Obwohl er die Ausweichstrecke kennt, ist Markus Brockmann, Chef der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, am Montag mitten durch die Baustelle gefahren – um sich selbst ein Bild der Lage zu machen. Und wie viele andere musste Brockmann ausharren. In der Ortsdurchfahrt sind die Arbeiten bis Mitte August vorgesehen. „Autofahrer müssen dort mit größeren Beeinträchtigungen rechnen“, sagt Brockmann. Die B 217 ist zwischen Springe und Hameln fast durchgängig vierspurig ausgebaut – mit Ausnahme des Nadelöhrs bei Altenhagen. Und ausgerechnet dort gibt es jetzt nur noch eine Spur, im Schneckentempo befahrbar – und im Wechsel mit dem Gegenverkehr, geregelt mit einer automatischen Ampelanlage, die dort einen Monat lang stehen soll. Momentan ist die Fläche auf etwa 400 Meter Länge komplett abgefräst, beidseitig, um Zeit und Geld zu sparen, wenn die Maschinen nicht mehrmals an- und abtransportiert werden müssen. Ab Freitag werden in den vierspurigen Abschnitten der B 217 planmäßig die Mittel-Leitplanken eingebaut. Die jeweiligen Überholspuren werden dann gesperrt. Insgesamt kostet die Sanierung 1,85 Millionen Euro.

Behördenleiter Brockmann empfiehlt, den Bereich zu umfahren. Die Ausweichstrecke führt von Springe ab der Kreuzung Dahle über die L 421 bis zur Friedhofskreuzung bei Bad Münder, dann weiter über die B 442 nach Hachmühlen zurück auf die B 217. Das ist zwar ein Umweg – spart aber angesichts des Nadelöhrs Zeit.

Da geht nichts mehr: Am Montagabend staut sich der Verkehr in der Ortsdurchfahrt Altenhagen. Pendler brauchen viel Geduld.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare