weather-image
11°

Die Angst geht um

Aerzen/Emmerthal (ube/ww). Das Feuer, das am späten Mittwochabend bei Gellersen entdeckt wurde, ist der elfte Brand in Folge, der seit Anfang Oktober in den Gemeinden Emmerthal und Aerzen und bei Großenberg gelegt worden ist. Fast jede Nacht ist der Feuerteufel unterwegs. Nur zwischen dem 25. Oktober und dem 11. November hat er wohl nicht gezündelt. Viele Bürger haben Angst, vor allem die, die am Ortsrand wohnen, die Gartenhäuser und Ställe ihr eigen nennen oder gemeinsam mit anderen Vereinshäuser gebaut haben. Eines eint die Menschen, die wir auf der Straße befragt haben, und diejenigen, die sich in der virtuellen Welt äußern: Sie fordern eine harte Bestrafung des Serienbrandstifters. Mit Hochdruck arbeite eine Ermittlungsgruppe an der Aufklärung der Fälle, teilt Hauptkommissar Jörn Schedlitzki auf Anfrage mit. Mehr möchte er nicht sagen - „aus kriminaltaktischen Gründen“.

veröffentlicht am 14.11.2013 um 16:39 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:41 Uhr

Elfmal hat der Serienbrandstifter bereits zugeschlagen. Foto: ube
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt