weather-image
×

Gerade mal Temperaturen von gut 20 Grad

Der Sommer macht Urlaub

WESERBERGLAND. Nach dem Beginn der großen Ferien hat sich nun auch der Sommer eine Auszeit genommen. Grund ist der Atlantik, der derzeit ordentlich mobil macht.

veröffentlicht am 31.07.2021 um 08:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

Sturmtiefs blasen in den nächsten Tagen in Schüben immer wieder kühle Meeresluft nach Mitteleuropa. So werden wir am Sonntag recht frisch in den August wechseln. Maximal 22 Grad sind am Wochenende das Höchste der Gefühle.

Dazu gesellt sich eine bunte Aprilmischung aus Wolken, Sonne und einzelnen, teils gewittrigen Schauern. Vor allem am Samstag sind in Verbindung mit Blitz und Donner sogar Sturmböen möglich. In der neuen Woche bleiben wir zunächst auf einem ähnlichen Temperaturniveau. Richtung Wochenmitte kühlen die klaren Nächte mit zehn bis dreizehn Grad angesichts der derzeitigen „Hundstage“ allerdings unbotmäßig runter. Unter der Woche hält sich die Schauerneigung voraussichtlich in Grenzen. An einzelnen Tagen sind auch längere sonnige Abschnitte mit von der Partie. Ob sich der Hochsommer im weiteren Verlauf berappeln kann, ist noch nicht klar. Ein vielversprechender Vorstoß des Azorenhochs zeichnet sich – mit aller Vorsicht – frühestens zum nächsten Wochenende ab.

Im Juli hatten es Hochs über Mitteleuropa sehr schwer. Immer wieder nahten aus Westen giftige Unwettertiefs, die über Deutschland von Hochdruckgebieten über Osteuropa gestoppt wurden. Die ausgebremsten Wetterfronten sorgten vor allem in West- und Süddeutschland für katastrophale Niederschläge. Aber auch im Kreis Hameln Pyrmont ging es hin und wieder gut zur Sache, wobei größere Schäden ausblieben. So meldete die Wetterstation Hameln-Hastenbeck bis zum 11. Juli gleich an vier Tagen fünf bis neun Liter Regen pro Quadratmeter, was die monatliche Niederschlagsbilanz aber nicht in Plus hob.

Auch in der Fläche blieb der Kreis Hameln-Pyrmont auf der zu trockenen Seite. Trotz einzelner Turbulenzen konnten wir uns über das Juliwetter insgesamt nicht beschweren. Im Übergangsbereich zu hohen Luftdruck über Osteuropa profitierte Niedersachsen wiederholt von subtropischer Luft aus Südosten, die auch unserer Weserregion zugutekam und uns einige schöne, trockene und angenehm warme, manchmal aber auch drückend schwüle Tage schenkte.

Information

Der Juli

Der Juli in Hameln (Hastenbeck) im Vergleich zum Klimamittel (1981-2010), die Werte bis einschließlich 29. Juli:

Monatsmittel: 19,1 °C (Abw. +0,3°C)

Maximum: 29,6°C am 24. Juli

Minimum: 10,5°C am 13. Juli

Sommertage: 13 (normal 12)

Heißer Tag: 0 (normal 3)

Niederschlag: 51 mm (72 Prozent vom Soll); Rinteln-Volksen 39 mm (51 Prozent vom Soll)

Niederschlagreichster Tag: 9 mm am 9. Juli

Sonnenschein: 141 Stunden (69 Prozent vom Soll)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen