weather-image
Gesucht, gefunden

Der Kümmerer Weserbergland hilft, Unterstützer zu finden

HAMELN. Gute Ideen und starke Projekte brauchen Unterstützung. Das trifft auf Vereine genauso zu, wie auf Initiativen und Privatleute. Sie brauchen helfende Hände bei einer Veranstaltung, Kleidung für den wohltätigen Basar oder eine Spende für die Jugendarbeit. Der Kümmerer Weserbergland will engagierte Menschen miteinander verbinden, um Hilfe dort zu realisieren, wo sie gebraucht wird.

veröffentlicht am 08.12.2018 um 07:00 Uhr

Helfen kann so einfach sein! Mit einer neuen Internetseite bietet die Dewezet nun eine Plattform, auf der Hilfesuchende und Helfende miteinander in Kontakt treten können. Illustration: cn
Tomas Krause

Autor

Tomas Krause Onlineredakteur zur Autorenseite

Die Idee ist ganz einfach: Es gibt viele lokale Vereine, Initiativen und private Aktionen im Landkreis Hameln-Pyrmont, die bei der Umsetzung ihrer Projekte Hilfe brauchen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die gerne ihre Zeit oder eine Spende dafür einsetzen würden. Nur wissen sie oft nicht voneinander. Das will der Kümmerer Weserbergland ändern.

Der Kümmerer Weserbergland ist eine neue InternetPlattform der Deister- und Weserzeitung, auf der Sie kostenlos Suchanzeigen eintragen können. Dort können Sie beschreiben, um was für eine Hilfe es geht: Brauchen Sie zeitliche Unterstützung durch einen begabten Handwerker oder eine Sachspende? Schreiben Sie es in das Formular auf der Webseite nebst einem Termin für die Hilfe und schicken Sie die Nachricht ab.

Nun wird ihr Gesuch in der Redaktion geprüft und anschließend für die Internetseite freigeschaltet. Dort kann jeder, der gerne helfen möchte, die Such-Anzeige sehen und sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Ab jetzt haben Sie Ihre gegenseitigen Kontakte und können die Aktion miteinander planen.

Haben sie sich gegenseitig gefunden, dann ist unser Plan aufgegangen. Denn es ist unsere Überzeugung, dass Gemeinschaft das Rückgrat unserer Gesellschaft ist – ihre Stärke ist die gegenseitige Hilfe. Der Kümmerer Weserbergland ist ein kleiner Beitrag, die gute Sache voranzubringen, Menschen miteinander zu verbinden und soziale Projekte zu fördern. Ausgewählte Beiträge werden wir zudem in der gedruckten Ausgabe der Dewezet und Pyrmonter Nachrichten veröffentlichen. So erreichen Sie noch mehr Menschen mit Ihrem Beitrag.

Apropos, wir arbeiten bereits an weiteren Möglichkeiten für Sie. So würden wir uns wünschen, dass Sie uns künftig von Ihren erfolgreichen Einsätzen und Projekten, die sie über den Kümmerer Weserbergland organisiert haben, erzählen. Dafür werden wir schon bald einen Bereich einrichten, indem Sie über Ihre besonderen Projekte berichten können.

Wie groß die Hilfsbereitschaft ist, erlebte bereits das Deutsche Rote Kreuz in Hameln. Anfang November hatte der Ortsverein mit einem Aufruf an alle Bürger der Stadt in der Dewezet nach Helfern für die alljährliche Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige gesucht. Das Ergebnis war überwältigend, teilte der Vorsitzende des DRK Hameln, Wolfgang Kaiser, nun mit. Über 42 Helfer haben sich demnach spontan gemeldet und an einem ersten Vorbereitungstreffen teilgenommen. Sie alle werden nun dafür sorgen, dass die 110 Erwachsenen und 49 Kinder bei der Weihnachtsfeier zu Heiligabend eine schöne Zeit verleben.

Besuchen Sie uns auf https://kuemmerer.dewezet.de und erfahren Sie mehr über unser Projekt für engagierte Menschen im Landkreis Hameln-Pyrmont.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt