weather-image
19°

Auch Hameln-Pyrmonts Feuerwehren fehlt der Nachwuchs / Carsten Pook neuer Kreisjugendwart

„Der Kampf um die Kinder hat begonnen“

Hameln-Pyrmont (tis). Die Zahlen der Mitgliederentwicklung in den Jugendwehren im Landkreis Hameln-Pyrmont sind besorgniserregend. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein Rückgang um sechs Prozent zu verzeichnen, mit Blick auf die vergangenen fünf Jahre sogar um rund 14 Prozent, berichtet der stellvertretende Kreisjugendwart Carsten Pook beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Lauenstein. Damit droht auch ein Nachwuchsmangel in den aktiven Reihen der Brandschützer. Mit der Bildung von Kinderfeuerwehren und einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit wollen die Verantwortlichen dem Trend entgegenwirken.

veröffentlicht am 06.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:41 Uhr

Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Hilligsfeld lernen, wie ein Verband angelegt wird.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt