weather-image
16°

Phoenix Contact steigert seinen Umsatz auf 1,9 Milliarden Euro – und will noch viel mehr

Der getriebene Konzern

Blomberg/Bad Pyrmont. Es sind die drei großen Absatzmärkte, die den Elektronikspezialisten Phoenix Contact froh stimmen: Der deutsche Heimatmarkt sowie die Auslandsmärkte USA und China machen rund 50 Prozent des Gesamtgeschäftes des Spezialisten im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation aus. Über alles gesehen hat Phoenix Contact seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2015 um acht Prozent auf 1,91 Milliarden Euro gesteigert. Das Ziel für den global agierenden und aus 100 Unternehmen bestehenden Konzern stellt sich unter Berücksichtigung der aktuellen Rahmenbedingungen und des firmeninternen Ehrgeizes quasi von allein auf. Geschäftsführer Frank Stührenberg: „Wir wollen 2016 die Zwei-Milliarden-Marke überschreiten – das wäre ein Meilenstein für uns.“

veröffentlicht am 15.04.2016 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:59 Uhr

270_008_7858691_poli_102_Phoenix_1504.jpg
Thomas Thimm

Autor

Thomas Thimm Stv. Chefredakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt