weather-image
25°
Investitionen in „Betongold“ boomen noch immer: Starker Preisanstieg bei Neubauwohnungen im Landkreis

Der Alterswohnsitz als Geldanlage

Hameln-Pyrmont. Niedrige Kreditzinsen machen’s möglich: In Hameln-Pyrmont wurden im vergangenen Jahr so viele bebaute und unbebaute Grundstücke, Eigentumswohnungen sowie landwirtschaftliche Flächen gekauft wie zuletzt vor fünf Jahren. Der Gutachterausschusses für Grundstückswerte Hameln sammelt jährlich die Daten aller notariell beglaubigten Grundstücks-Kaufverträge, wertet sie aus und erstellt auf Basis dieser Daten Durchschnittspreise für den Grundstücksmarkt im Landkreis. Mit 1727 Kaufverträgen verzeichnete das Gremium dabei einen Anstieg um 57 Erwerbe gegenüber dem Vorjahr.

veröffentlicht am 02.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die größte Steigerung gab es im Bereich der land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen. Hier wurden nach einem Umsatztief im Jahr 2011 zwar deutlich mehr (ein Plus von 26,6 Prozent), dafür aber deutlich kleinere Flächen vor allem im Forstbereich veräußert und somit ein geringerer Geldumsatz erzielt. Während die Grünlandpreise im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil blieben, ist für Ackerland ein deutlicher Preisanstieg von fünf Prozent zu verzeichnen. „Wir führen das darauf zurück, das vermehrt Land für den Anbau nachwachsender Rohstoffe für Biogasanlagen benötigt wird“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Gutachterausschusses, Dirk Wente. „Dabei sind die Preise in unserer Region noch immer moderat – im Bereich Cloppenburg zahlt man doppelt so viel.“ Anhand der vom Gutachterausschuss ebenfalls ermittelten Bodenrichtwerte lässt sich zudem erkennen, dass das teuerste (weil qualitativ hochwertigste) Ackerland im Raum Coppenbrügge zu finden ist, während die Preise bei Langenfeld abfallen.

Bei den bebauten Grundstücken ist der Umsatz (sowohl was die Anzahl der Kaufverträge als auch was den finanziellen Umsatz betrifft) mit 726 Objekten unverändert hoch. Obwohl die Preise pro Quadratmeter sowohl für Ein- und Zweifamilienhäuser (minus sieben Prozent) als auch für Reihenhäuser (minus vier Prozent) und Mehrfamilienhäuser (minus 15 Prozent) insgesamt gefallen sind, konnten für Immobilien in guter Lage, mit gehobener Ausstattung und guter Energieeffizienz höhere Preise erzielt werden als in den Vorjahren.

Auffällig ist, dass trotz niedriger Kreditzinsen der Trend eher zum Kauf als zum Neubau geht. „Das liegt an der Menge an Geld, die man für einen Neubau in die Hand nehmen muss“, berichtet Uwe Strauß, Gutachterausschuss-Vorsitzender: Im Schnitt 123 000 Euro kostet ein Einfamilienhaus in Hameln-Pyrmont, für einen Neubau muss man schon 300 000 Euro in die Hand nehmen. Nachfrage nach Bauland für Neubauten bestehe zwar schon, aber fast ausschließlich in den Stadtlagen – und hier seien Angebote nur sehr vereinzelt vorhanden.

Den stärksten Preisanstieg verzeichnete der Gutachterausschuss bei Neubauwohnungen: Mit durchschnittlich 2411 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche wurden Eigentumswohnungen bei Erstbezug zu immerhin 18,2 Prozent höheren Preisen veräußert als im Vorjahr. Strauß und Wente erklären diese Entwicklung mit einer gestiegenen Nachfrage nach altersgerechten Wohnräumen. Der Kauf einer Immobilie fürs Alter sei eine der beliebtesten Geldanlagen.

„Im Gegensatz zu Hamburg und Berlin, wo Miet- und Grundstückspreise geradezu explodieren, haben wir hier in Hameln-Pyrmont einen grundsoliden Immobilienmarkt“, fassen die beiden Ingenieure zusammen.ww

Immobilien in guter Lage, mit gehobener Ausstattung und guter Energieeffizienz erzielten höhere Preise, insgesamt aber fielen die Quadratmeter-Preise im Vergleich zum Vorjahr. Der Trend geht dabei eher zum Kauf als zum Neubau.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare