weather-image
16°
Mitarbeiter heimischer Betriebe unter den 11 000 Protestlern in Berlin

Demo gegen Solar-Kürzung

Berlin/Hameln (TT). Rund 11 000 Menschen aus ganz Deutschland haben gestern in Berlin gegen geplante Einschnitte bei der Solarförderung demonstriert. Mit dabei: Vertreter der Firmen Elektroma sowie Mencke & Tegt-meyer aus Hameln, Ahrens-Solar aus Bückeburg sowie des Instituts für Solarenergieforschung Hameln in Ohr.

veröffentlicht am 06.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:41 Uhr

270_008_5296757_poli104_0603.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Firmenvertreter kritisieren wie ihre Branchenverbände und Gewerkschaften vor allem die geplanten Kürzungen für Solardachanlagen in Höhe von 20 bis 30 Prozent. Der Bundesverband Solarwirtschaft betonte, die Branche akzeptiere eine „maßvolle Rückführung der Solarstromförderung“, wehre sich aber gegen die „jetzt geplante Kahlschlagpolitik“. Wie Elektroma-Chef Lutz Reimann sagte, gehe es „um die Höhe und den Termin der Kürzungen“. Die von der schwarz-gelben Bundesregierung nach dem Atom-GAU im japanischen Fukushima beschlossene Energiewende gerate in Gefahr, wenn dieselbe Regierung nun die Solarenergie „so stark beschneiden will“. Würden die Regierungspläne nicht gestoppt oder erheblich nachgebessert, drohe der Betrieb neuer Solaranlagen unrentabel zu werden. Das werde in der Branche zu einer Insolvenzwelle führen und 130 000 Arbeitsplätze in Gefahr bringen.

„Es geht nicht nur um die Solarindustrie“, rief der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel den Beschäftigten und Firmeninhabern zu. „Es geht darum, ob wir die Energiewende schaffen.“ Von der Regierung war gestern zu hören, dass die Kürzung der Solarförderung statt zum 9. März wahrscheinlich erst ab April gelten soll.

Bei der Demonstration in Berlin sind auch Mitarbeiter heimischer Betriebe dabei.

Foto: pr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare