weather-image
15°
Tourismus im Weserbergland setzt auf Elektro-Fahrräder / Die Nachfrage ist enorm

Damit sich Gäste nicht abstrampeln müssen

Weserbergland (red). „Das Zukunftskonzept ,Tourismus im Weserbergland 2015’ ist bereits mitten in der Umsetzung. Und ich bin mir sicher, dass wir für die touristische Zukunft gut gewappnet sind.“ Dieses Jahresergebnis verkündete Hameln-Pyrmonts Landrat Rüdiger Butte, Vorsitzender des Weserbergland Tourismus e.V. (WT), in der Jahreshauptversammlung gestern in Rinteln, verbunden mit einem Blick in die Zukunft.

veröffentlicht am 29.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:41 Uhr

Der Touristik-Vorstand mit den Neuen Elke Christina Roeder (re.), Karl-Heinz Buchholz (3.v.re.) und Stefan Tegeler (4.v.re.).
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In den vergangenen Monaten hat der Weserbergland Tourismus e.V. unter anderem eine Analyse des Weser-Radweges durch den ADFC beauftragt und den Anrainern des Fernradweges eine Stärken-Schwächen-Analyse zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus steht ein neues Beschilderungssystem für den Weserbergland-Wanderweg kurz vor der Fertigstellung, und auch mit der Neugestaltung des Wanderweges geht es voran. „Wenn man bedenkt, dass unsere Mitglieder sich erst im April für die Finanzierung des Zukunftskonzeptes ausgesprochen haben, dann kann sich dieses Ergebnis wirklich sehen lassen“, so Butte vor den Mitgliedern.

Für die anstehende Saison wurden Neuerungen vorgestellt werden. So wird das Weserbergland 2011 zur Movelo-Region. Dahinter verbirgt sich ein Konzept, dass eine flächendeckende Versorgung mit Verleih- und Akkuladestationen von Elektro-Fahrrädern vorsieht. „Die Nachfrage ist enorm angestiegen“ erklärt WT-Geschäftsführerin Petra Wegener.

In der nächsten Saison wird es außerdem neue Broschüren für das Weserbergland geben: einen Prospekt mit Gruppenangeboten und eine Broschüre zum Thema Gesundheit, ferner Imageflyer in niederländischer und englischer Sprache. Ebenfalls neu: die Einrichtung einer touristischen „Weserbergland Akademie“, die ein Seminarangebot für die Mitglieder des Weserbergland Tourismus e.V. vorsieht. „Damit wollen wir unseren Mitgliedern ein neues Serviceangebot zur Verfügung stellen und gleichzeitig die im Zukunftskonzept geforderte Qualität in der Region steigern“, so Wegener.

Mit dem Thema „Web 2.0 – neue Vertriebswege im Tourismus“ beschäftigte sich auch der Fachvortrag von Gabriele Schulze, Trainerin und Beraterin des Unternehmens marketing4results. Sie erklärte den Zuhörern an Beispielen aus der Praxis, warum man auch im Tourismus nicht am Web 2.0 vorbeikommt und wie touristische Betriebe Twitter, Facebook, YouTube und Co. nutzen können.

Zwei Mitglieder des Vorstands vom Weserbergland Tourismus e.V. wurden neu gewählt: Karl-Heinz Buchholz, Bürgermeister der Stadt Rinteln, und der Schaumburger Wirtschaftsförderer Stefan Tegeler. Stellvertretende Vorsitzende: Bad Pyrmonts Bürgermeisterin Elke Christina Roeder.

Seite Bad Pyrmont



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt