weather-image
×

Dr. Jan Körfer neuer Chefarzt der Kardiologie

Chefarzt der Kardiologie wechselt von Pyrmont nach Holzminden

HOLZMINDEN. Dr. med. Jan Körfer übernimmt zum 1. Januar 2022 die chefärztliche Leitung der Medizinischen Klinik I – Kardiologie am Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden. Seit dem 1. April 2017 ist Dr. Körfer Chefarzt der Kardiologie am Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 18.12.2021 um 10:00 Uhr

18. Dezember 2021 10:00 Uhr

HOLZMINDEN. Dr. med. Jan Körfer übernimmt zum 1. Januar 2022 die chefärztliche Leitung der Medizinischen Klinik I – Kardiologie am Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden. Seit dem 1. April 2017 ist Dr. Körfer Chefarzt der Kardiologie am Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont.

Anzeige

Dem Krankenhaus und Mitarbeitenden in Holzminden ist er nicht nur namentlich bestens bekannt, sondern auch aus seiner vorherigen Tätigkeit im Holzmindener Krankenhaus, die er im Dezember 2009 als Oberarzt der Kardiologie aufnahm.

Neben weiteren Tätigkeiten im Medizinischen Versorgungszentrum, Krankenhaus und Rettungsdienst in Holzminden kehrt Dr. Körfer nun zum Krankenhaus Holzminden zurück.

Das könnte Sie auch interessieren...

Neben der Facharztbezeichnung Innere Medizin, Kardiologie, Radiologie trägt er die Zusatzbezeichnungen Ernährungsmedizin, Intensivmedizin und Rettungsmedizin. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Holzminden kennt sich Dr. Körfer in der Region Holzminden und Umgebung sowie Bad Pyrmont und Umgebung bestens aus.

„Mit Herrn Dr. Körfer haben wir in Holzminden und Bad Pyrmont einen Chefarzt, der beide Häuser bereits gut kennt, um eine Weiterentwicklung voranzutreiben und den Aufbau eines standortübergreifenden kardiologischen Zentrums zu etablieren“, so die Geschäftsführer Stefan Bertelsmann in Holzminden und Ralf Heimbach in Bad Pyrmont. „Wir versprechen uns synergetische Effekte zugunsten der Einrichtungen.“red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.