weather-image
23°

Wennemann (FDP) spricht von „Wahlversprechen“ / Walter (CDU) und Schmidtchen (Unabhängige) loben die Idee

Butte will Mitarbeiter des Kreises „in die Fläche schicken“

Hameln-Pyrmont (HW). Landrat Rüdiger Butte plant, in der nächsten Legislaturperiode des Kreistages Hameln-Pyrmont Dienstleistungen der Kreisverwaltung „in die Fläche zu bringen“, wie der Sozialdemokrat erklärt. Damit will Butte der demografischen Entwicklung Rechnung tragen und plant, Mitarbeiter des Landkreises einen Tag in der Woche zu festen Sprechzeiten in die Rathäuser der zum Landkreis gehörenden Städte und Gemeinden – Hameln ausgenommen – zu schicken. „Um die Obliegenheiten des Landkreises vor Ort zu vertreten, Bürgern feste Ansprechpartner zu bieten, die sich kümmern und um Probleme möglichst gleich lösen zu können“, erklärt der Verwaltungschef, der diese Aufgaben mit vorhandenem Personal und „kleinem Geld“ bewältigen will.

veröffentlicht am 15.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Diesbezüglich hegt Klaus-Peter Wennemann, Landratskandidat der FDP, seine Bedenken. Der Liberale spricht von „Wahlversprechen“ und schätzt die Kosten „Pi mal Daumen“ auf zwei bis drei Millionen Euro pro Jahr. Zehn Mitarbeiter seien nötig, so glaubt Wennemann, um vor Ort betreuen zu können. Hinzu kämen Raum- und Ausstattungskosten. Auch bezweifelt der FDP-Politiker, dass diese Aufgaben mit vorhandenem Personal bewältigt werden können: „Das würde ja bedeuten, dass die Mitarbeiter in der Kreisverwaltung einen Tag nur rumsitzen. Das ist nicht der Fall. Wenn es keine Alibi-Veranstaltung werden soll, bin ich der Überzeugung, dass wir diese Kosten haben werden.“

Dem widerspricht Butte entschieden. „Wir brauchen vielleicht ein, zwei Autos mehr, weil die Mitarbeiter mobil sein und der demografischen Entwicklung Rechnung tragen müssen. Das, was wir vor Ort erledigen können, wollen wir künftig vor Ort erledigen. Und da, wo die Kommunen das wollen, machen wir das auch schon,“ sagt der Landrat und nennt als Beispiel die Zulassungsstelle in Bad Pyrmont. Auch betont er, dass er diesen Vorschlag bereits vor eineinhalb Jahren gemacht habe: „Das hat mit Wahlkampf nichts zu tun.“ Wennemann wirft Butte vor, „den Laden nicht zu kennen“.

Unterstützung findet der Sozialdemokrat bei den Landratskandidaten von CDU und Unabhängigen, Dr. Stefan Walter und Hermann Schmidtchen. „Um das demografische Problem im ländlichen Raum zu lösen, brauchen wir viele Ideen. Vor allem vor Ort“, erklärt der Christdemokrat auf Anfrage. Auch Schmidtchen spricht von einer „guten Idee“, die er in vollem Umfang unterstützen könne. „Vor allem mit Blick auf die Senioren. Wenn wir die in der Fläche halten wollen, sind lange Anfahrtswege und Wartezeiten älteren Menschen nicht mehr zuzumuten“, meint der Unabhängige.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?