weather-image
19°

Burkhard Balz (CDU) drin - Erika Mann (SPD) raus

Weserbergland (mafi). Der CDU-Politiker Burkhard Balz aus Stadthagen vertritt künftig das Weserbergland im Europaparlament. Für den 39-Jährigen reichte der vierte Platz auf der Landesliste seiner Partei, um in Straßburg und Brüssel die Nachfolge des langjährigen Abgeordneten Karsten Hoppenstedt antreten zu können. Derweil muss die SPD-Kandidatin Erika Mann aus Bad Gandersheim, die seit 1994 die Region südwestlich Hannovers auf Europaebene repräsentierte, ihren Sitz räumen.

veröffentlicht am 08.06.2009 um 12:56 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 

Weserbergland (mafi). Der CDU-Politiker Burkhard Balz aus Stadthagen vertritt künftig das Weserbergland im Europaparlament. Für den 39-Jährigen reichte der vierte Platz auf der Landesliste seiner Partei, um in Straßburg und Brüssel die Nachfolge des langjährigen Abgeordneten Karsten Hoppenstedt antreten zu können. Derweil muss die SPD-Kandidatin Erika Mann aus Bad Gandersheim, die seit 1994 die Region südwestlich Hannovers auf Europaebene repräsentierte, ihren Sitz räumen. Die SPD wird mit 23 Abgeordneten ins Europaparlament ziehen - Mann hat den 24 Listenplatz inne. Die Politikerin scheidet im Groll: Gegenüber der Dewezet beklagt Sie ihre schlechte Platzierung auf der SPD-Liste und einen "Postenklüngel in der Landesspitze". Mann: "Es gibt keine Unterstützung für kompetente Frauen. Sie werden einfach aus den Parlamenten herausgegrault."

Balz kündigte an, die Wirtschafts- und Finanzpolitik zum Schwerpunkt seiner europäischen Arbeit machen zu wollen. „Eine starke europäische Wirtschaft ist unsere einzige Chance, im Rennen mit anderen großen Wirtschaftsräumen dieser Welt mitzuhalten. Dafür brauchen wir nicht nur einheitliche Rechtsnormen, sondern vor allem flexible Arbeitsmarktregelungen, einen schnellen Bürokratieabbau und einfachere Finanzierungsmöglichkeiten.“ Der Schaumburger war bislang Abteilungsdirektor der Commerzbank und ist stellvertretender Bezirksvorsitzender der CDU Hannover.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?