weather-image
14°

Von Alltagshelden und „guten Geistern“

Bürgerstiftung Weserbergland ehrt herausragende Leistungen

Hameln-Pyrmont. „Bin ich denn wirklich ein Alltagsheld?“, fragt sich Hans-Dieter Kreft. Er weiß, dass die Auszeichnung dem ganzen Team vom Hüttenstollen Osterwald gilt. Kreft ist einer der von der Bürgerstiftung Weserbergland mit dem diesjährigen Deutschen Bürgerpreis Ausgezeichneten.

veröffentlicht am 22.12.2015 um 14:19 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7813092_wb101_eaw_Buergerpreis_2312.jpg

Autor:

Ernst August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unter dem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“ werden mit dem Preis auf regionaler Ebene Personen, Projekte und Unternehmer für ihren Beitrag zum kulturellen Leben ausgezeichnet. Neben der Kategorie „Alltagshelden“ werden Preise für die Bereiche „Lebenswerk“, „Unternehmer“ und „U 21“ vergeben.

„Wir hatten in diesem Jahr 24 Bewerbungen und Vorschläge“, erläutert Bernhard Kruppki von der Sparkasse Weserbergland. Die Entscheidung fiel der aus den drei Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller, Jutta Krellmann und Michael Vietz sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Weserbergland, Friedrich-Wilhelm Kaup, bestehenden Jury nicht leicht.

In der Rubrik „Lebenswerk“ ging der Preis an Prof. Hans-Christoph Becker-Foss. „Er hat als Organisator der seit 25 Jahren bestehenden Musikwochen Weserbergland, als Organist und Kirchenmusiker das Weserbergland zum Konzertsaal gemacht“, erläuterte Laudator Thorsten Kellner.

In der Kategorie „Unternehmer“ wurde mit dem Hamelner Steuerberater Fritz-Eckhard Sticher der „gute Geist hinterm Weserbergland-Musical“ ausgezeichnet. „Ob 40 000 Zuschauer pro Woche bei der Aufführung vorm Hochzeitshaus, Erfolge auf der Bühne in Bodenwerder oder dem „HLA-Oskar“ für herausragende Leistungen in der Ausbildungszeit, all das macht ihn zum besonderen Unternehmer“, hob Michael Vietz in seiner Laudatio hervor.

Ihr Glück kaum fassen konnte auch die Produzentin der Musical „Rats“ und „Münchhausen“, Anke Rettkowski, die von Gabriele Lösekrug-Möller mit dem „Rüdiger-Butte-Ehrenpreis“ ausgezeichnet wurde. „Anke bewegt etwas im wahrsten Sinn des Wortes“, sagte Lösekrug-Möller. „Sie bereichert mit ihren tänzerischen Beiträgen ohne abzuheben die Bühnen gleich in zwei Landkreisen.“

Nicht weniger überrascht zeigten sich auch die beiden Vertreterinnen des „Jungen Theaters St. Magnus“ aus dem münderschen Ortsteil Beber. Regisseurin Peggy Zawilla und Jungschauspielerin Johanna Abend erhielten den mit 500 Euro dotierten Bürgerpreis in der Kategorie „U 21“. Für ihre Produktion „Rosa – ich kann deinen Herzschlag hören“ war das aus Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 21 Jahren bestehende Ensemble bereits mit dem internationalen „Papageno Award“, einer der höchsten Jugendtheater-Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet worden. „Jetzt können wir uns hoffentlich einen Lagerraum für unsere Requisiten anschaffen“, strahlte Zawilla.

Anerkennende Worte fand Landrat Tjark Bartels auch für die seit zehn Jahren unter dem Dach der Stiftung Weserbergland bestehende Woltersdorf-Stiftung aus Bad Münder. „Ein Beispiel, wie stille Freude auf geradezu rührende Weise zum Wohl der Gemeinschaft wirken kann“, sagte der Landrat. Das betagte kinderlose Unternehmer-Ehepaar hat im vergangenen Jahrzehnt über 66000 Euro Erträge des Stiftungskapitals für Jugendhilfe, Sport, Altenhilfe und Kultur ermöglicht.

Hameln-Pyrmont. „Bin ich denn wirklich ein Alltagsheld?“, fragt sich Hans-Dieter Kreft. Er weiß, dass die Auszeichnung dem ganzen Team vom Hüttenstollen Osterwald gilt. Er ist einer der von der Bürgerstiftung Weserbergland mit dem diesjährigen Deutschen Bürgerpreis Ausgezeichneten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt