weather-image
17°
×

Brückenbau sorgt für Bahn-Verzögerungen

SPRINGE/HAMELN. Die Deutsche Bahn erneuert seit März 2018 die Eisenbahnbrücke über die Königstraße in Hannover-Mitte. Das hat insofern Auswirkungen auf Springe, als dass deshalb der Ostkopf des Hauptbahnhofs von Sonnabend, 6. April, bis Montag, 15. April, gesperrt werden muss – und davon sind auch alle S-Bahnen der Linie 5 betroffen.

veröffentlicht am 03.04.2019 um 18:33 Uhr
aktualisiert am 04.04.2019 um 11:58 Uhr

Für Zugfahrer heißt das: Zwischen Hannover-Flughafen und Hannover-Hauptbahnhof fahren die Züge nur im Stundentakt, statt laut Fahrplan im 30-Minuten-Takt und pendeln zwischen den beiden Stationen. Die Züge Richtung Hameln verkehren von Hannover Hauptbahnhof über Ahlem-Kurve und halten daher nicht in Hannover-Bismarckstraße und Linden/Fischerhof. Dadurch ändern sich in Richtung Hameln die Fahrzeiten auf dem gesamten Laufweg.

Die Züge nach Hannover verkehren in ihren planmäßigen Zeiten, enden jedoch in Hannover-Linden/Fischerhof. Fahrgäste nach Hannover Hauptbahnhof sollten ab Hannover-Linden/Fischerhof die Stadtbahnlinien 3 und 7 der Üstra nutzen. Fahrgäste zur Bismarckstraße nutzen die S-Bahnen der Linie S 1 und S 2.

Die Sperrungen haben auch Auswirkungen auf den sich anschließenden Busverkehr in Springe. Es kommt zu umfangreichen Fahrplanänderungen. Betroffen sind davon die Regiobus-Linien 301, 381 und 385, die jeweils Anschluss an die S-Bahn in Springe bieten, sowie die Regiobus-Linie 380 mit Anschluss an die S-Bahn in Bennigsen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen