weather-image
10°
Rat stimmt mit großer Mehrheit zu

Broistedt neue Dezernentin für Kultur und Soziales in Göttingen

HAMELN. Die 52-jährige Hamelner Kreisrätin Petra Broistedt wird neue Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen. In seiner Sitzung am Freitag, 17. Juni 2016, stimmte der Rat der Stadt Göttingen dem entsprechenden Beschlussvorschlag von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler mit einer deutlichen Mehrheit zu.

veröffentlicht am 17.06.2016 um 10:56 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_0900_2346_wb102_Broistedt_Dana_1905.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Broistedt tritt die Nachfolge von Dagmar Schlapeit-Beck (SPD) als Kultur- und Sozialdezernentin an, deren Amtszeit im Herbst endet. Broistedt konnte sich von 46 Mitbewerbern durchsetzen. Sie war seit 2012 Kreisrätin beim Landkreis Hameln-Pyrmont und dort zuständig für die Bereiche Inklusion, Bildung, Jugend, Soziales, Planen und Bauen sowie für die Stabsstelle Migration und Teilhabe. Laut Stadt votierten von 42 anwesenden Ratsmitgliedern zwei mit Nein, niemand enthielten sich. Broistedt tritt voraussichtlich am 1. Oktober 2016 ihr neues Amt an.

„Ich freue mich, dass Petra Broistedt konstruktiv in den Gestaltungsprozess der Stadt Göttingen einsteigen will und bin mir sicher, dass sie mit ihrer langjährigen Erfahrung neue Impulse liefern und wichtige Projekte auf den Weg bringen wird“, sagte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler in einer Stellungnahme am Freitagnachmittag.

Broistedt war seit 2012 Kreisrätin beim Landkreis Hameln-Pyrmont und dort zuständig für die Bereiche Inklusion, Bildung, Jugend, Soziales, Planen und Bauen sowie für die Stabsstelle Migration und Teilhabe. Sie war über eine Ausschreibung ins Hameln-Pyrmonter Kreishaus gekommen. Ob die Stelle erneut ausgeschrieben oder nach politischer Abstimmung verwaltungsintern vergeben wird, konnte Kreissprecherin Sandra Lummitsch noch nicht sagen. In der Kreisverwaltung soll sich aber schon eine Interessentin für den Posten ins Gespräch gebracht haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt