weather-image
22°

Aber: Laut Tagesordnung nur mündliche Infos für Politiker

Bericht zu Missbrauchsfall Lügde im Jugendhilfeausschuss

HAMELN-PYRMONT. Die öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Mittwoch, 3. April, im Kreishaus hat laut Einladung nur ein wichtiges Thema: „Bericht Missbrauchsfall in Lügde“. Die Ergänzung zu dem Punkt dürfte indes vor allem jene Politiker ärgern, die eine möglichst detaillierte schriftliche Chronologie der Ereignisse erhofft haben.

veröffentlicht am 02.04.2019 um 22:03 Uhr

Im Missbrauchsfall Lügde will sich die Opposition nicht allein mit der strafrechtlichen Aufarbeitung des mutmaßlichen Behördenversagens zufriedengeben. Am Mittwoch, 3. April, wird das Thema im Kreis-Jugendhilfeausschuss zur Sprache kommen. Foto: Guid
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Es wird mündlich vorgetragen“, ist in der Tagesordnung weiter zu lesen. Wer also Antworten auf offene Fragen durch ein strukturiert aufbereitetes Schriftstück erwartet, wird wohl enttäuscht.

Vor allem der CDU reicht die strafrechtliche Aufarbeitung des mutmaßlichen Behördenversagens durch Polizei und Staatsanwaltschaft nicht aus. Und die Aussicht auf nur einen Vortrag wird den Ruf der Opposition nach einem Sonderermittler nicht verstummen lassen. Denn so ein Bericht dürfte die CDU-Forderung nach „größtmöglicher Transparenz von allen und für alle“ kaum erfüllen. Besonders die Christdemokraten stießen sich daran, dass Landrat Tjark Bartels (SPD) zwar die Öffentlichkeit bei bislang drei Pressekonferenzen informierte. Dass die Kreis-Politiker dagegen ohne speziell für sie aufbereitete Informationen auskommen mussten, nahm die CDU dem Verwaltungschef übel. Die Medienvertreter hatten zuletzt immerhin einen Ausdruck von Bartels’ 75-Seiten- Präsentation erhalten.

Die öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses beginnt am Mittwoch, 3. April, um 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses (Süntelstraße 9) in Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?