weather-image
16°

Politik folgt Antrag der Mehrheitsgruppe im Kreistag einmütig / Verwaltung erstellt Anforderungsprofil

Belange Behinderter werden berücksichtigt

Hameln-Pyrmont. Öffentliche Gebäude des Landkreises Hameln-Pyrmont sollen künftig grundsätzlich die Belange behinderter Menschen berücksichtigen. Das hat gestern der Bauausschuss des Kreises beschlossen. Die Mitglieder folgten damit einstimmig einem Antrag der aus SPD, Grünen und Piraten bestehenden Mehrheitsgruppe. Der Beschluss gilt nicht nur für Neubauten, sondern soll auch bei Umbau- und Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt werden. Dabei will die Kreisverwaltung jedoch stets die Besonderheit des Einzelfalls zugrunde legen.

veröffentlicht am 22.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:37 Uhr

270_008_7175541_wb103_Dana_2205.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt