weather-image
16°

Nabu kämpft gegen Aussterben der Gelbbauchunke / Nur noch wenige Exemplare im Weserbergland

Bei dieser Unke sehen die Feinde gelb

Hameln. „Uh Uh Uh“ rufen die männlichen Gelbbauchunken, wenn sie nach einem Weibchen suchen. Gerne liegen sie in trüben Pfützen und Tümpeln und lassen sich die Sonne auf den verwarzten, grau-braunen Rücken scheinen. Früher hörte man den dumpfen Ruf der Unke oft, heute gibt es im Bereich Hameln und Rinteln nur noch wenige Populationen mit wenig Individuen.

veröffentlicht am 02.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 06:41 Uhr

270_008_5611386_wb101_0207_1_.jpg

Autor:

Xenia Balzereit


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt