weather-image
16°

Behinderungen nach Zug-Unfall bei Weetzen

Hameln/Hannover (ube). Der Zug-Unfall bei Weetzen, der sich am Freitagmorgen ereignete (wir berichteten), hatte auch gestern noch Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Voraussichtlich noch bis heute früh führen die S-Bahnen zwischen Hameln und Hannover nur im Stundentakt, sagte gestern eine Sprecherin der Bahn auf Nachfrage der Dewezet. Auf einem unbeschrankten Bahnübergang war eine S-Bahn mit einem Rübenlastzug kollidiert. Der Lkw-Fahrer (69) kam ums Leben, vier der 67 Reisenden erlitten leichte Verletzungen. Gestern dauerten die Reparaturarbeiten am Unglücksort an. Tiefbauarbeiter würden ein Betonfundament für einen umgefahrenen Oberleitungsmasten gießen, hieß es.

veröffentlicht am 22.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare