weather-image
15°

Unberechenbar wild

Begegnungen mit Wildschweinen im Dorf eher die Ausnahme

WESERBERGLAND. Woher das Wildschwein kam, dass in Groß Berkel am Sonnabend für Aufregung sorgte (wir berichteten), wird nicht geklärt werden können. Ob es sich um einen Überläufer handelte, der bei einer Jagd auf die Läufe gebracht wurde oder das Borstenvieh von einem Waldbereich in einen anderen ziehen wollte, man weiß es nicht. Eines ist indes für Kreisjägermeister Jürgen Ziegler klar: „Ein solches Verhalten eines Wildschweins wird eine Ausnahme bleiben, denn Wildtiere halten sich grundsätzlich vom Menschen fern.“

veröffentlicht am 13.12.2018 um 15:16 Uhr
aktualisiert am 13.12.2018 um 20:50 Uhr

Wehrhaft: Wird ein Wildschwein in die Enge getrieben, versucht es sich zu verteidigen. Foto: dpa

Autor:

Peter Jahn


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt