weather-image

Automobilzulieferer Faurecia baut in Stadthagen 200 Arbeitsplätze ab

Stadthagen (TT). Schon wieder eine schlechte Wirtschaftsnachricht in der Region: Der Automobilzulieferer Faurecia baut am Standort Stadthagen 200 Stellen ab. Das Unternehmen begründet seinen Schritt mit „dem schwachen Automobilmarkt in Westeuropa“ sowie dem Wegfall „von wichtigen Umsatzträgern“.

veröffentlicht am 10.12.2012 um 15:55 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:41 Uhr

Kündigung
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Infolgedessen müssten „Strukturen und Kosten grundlegend angepasst“ werden. Der Stellenabbau wird die Mitarbeiter im kommenden Jahr treffen.

Der Produktionsbereich „Mechanismen“ hat Aufträge verloren, infolgedessen wird dieser bereich komplett nach Polen verlagert. Sämtliche 100 Arbeitsplätze in diesem Bereich sind von der Entscheidung betroffen, wie es gestern bei Faurecia hieß. Auch im Bereich „Sitzstrukturen“ kriselt es bei Faurecia in Stadthagen, auch hier fehlen die Aufträge, weil langjährige Kunden ihre Aufträge nicht verlängern und andere Folgeaufträge für das Werk schlicht fehlen. Auch hier kommt es zu Entlassungen. Unternehmen und Betriebsrat verhandeln bereits einen Solzialplan für die betroffenen Mitarbeiter. Nach dem Stellenabbau verbleiben noch rund 900 Mitarbeiter bei Faurecia in Stadthagen.

 

Faurecia ist ein weltweit tätiger Konzern mit Hauptsitz im französischen Nanterre, der deutsche Hauptsitz ist in Stadthagen. Die gesamte Faurecia-Gruppe erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 16,2 Milliarden Euro. Das französische Unternehmen beschäftigt weltweit 84.200 Mitarbeiter und ist in 33 Ländern mit 270 Standorten und 40 Forschungs- und Entwicklungszentren vertreten. Rund 37 Prozent seines weltweiten Umsatzes macht Faurecia mit deutschen Kunden wie VW, BMW und Daimler-Benz. 24 Prozent seines Gesamtumsatzes macht Faurecia in Deutschland.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt