weather-image
15°

Ein Jahr danach – Opfer kommt jetzt in die Reha nach Hachmühlen

Auto gegen Zug: Unglück bis heute präsent

Weserbergland. Heute ist es ein Jahr her, dass sich das Leben von Thomas Nähring radikal verändert hat. Er prallte mit seinem Volvo-Kombi nachts bei Schnee und Eis auf dem Bahnübergang Galgenfeld gegen einen Triebwagen der Nordwestbahn. Er wurde schwer verletzt, am Auto entstand Totalschaden. „Dieser Tag ist für mich wie ein zweiter Geburtstag, ich hätte ja auch tot sein können“, sagt Nähring und scherzt: „An der Unfallstelle liegen immer noch Silikonteile meiner Ladung herum, stören aber niemanden. Nur ich sehe sie wohl, und das auch nur bei gutem Wetter.“

veröffentlicht am 12.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6779657_ri_Bahnopfer_1112.jpg

Autor:

Dietrich Lange


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?