weather-image
Landesbehörde saniert Ortsdurchfahrt Reher / Weitere Baustellen am Ohrberg und an der B 217

Auch das noch! Gleich drei Bundesstraßen gesperrt

REHER/EMMERTHAL/HAMELN. Dass Straßen repariert werden müssen, ist klar. Dass sich die Behörden gerne Ferienzeiten aussuchen, um solche Arbeiten zu erledigen, ist nachvollziehbar. Doch die nächsten Tage werden in der Region zur Geduldsprobe für Autofahrer – gleich an drei Bundesstraßen rund um Hameln sind dann Vollsperrungen vorgesehen: die B 1, die B 83 und die B 217. Und: Zwischen Afferde und Coppenbrügge steht an der B 1 nur eine Fahrspur zur Verfügung.

veröffentlicht am 07.04.2017 um 17:17 Uhr

In den Jahren 2007 und 2008 wurde die Ortsdurchfahrt in Reher von Grund auf erneuert. Nun werden ab Montag kleinere Sanierungsarbeiten notwendig. Foto: Dana
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Fahrbahn der Bundesstraße 1 in der Ortsdurchfahrt Reher soll saniert werden. Dazu ist ab Dienstag, 11. April, eine Vollsperrung geplant. Das hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mitgeteilt. Sie geht davon aus, dass es ab Montag, 10. April bis Mittwoch, 19. April zu Behinderungen kommt. Während der Osterfeiertage einschließlich Samstag könne die B 1 aber ohne Einschränkungen befahren werden.

Damit besteht eine weitere Großbaustelle an einer Fernstraße, da es auch im Zuge der Arbeiten am Ohrberg an der Bundesstraße zwischen Emmerthal und Hameln zu einer Sperrung kommt – was besonders in den sozialen Medien für geharnischte Kommentare sorgt. Was die Landesbehörde allerdings gelassener sieht. Die Umleitungsstrecke der Ohrberg-Baustelle liege ja nicht in dem Streckenabschnitt von Reher, meint die stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin Uta Weiner-Kohl.

Allerdings empfiehlt die Behörde dem Fernverkehr, den Bereich Aerzen großräumig zu umfahren. Als Grund für die Sperrung in Reher nennt die Behörde Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und der Mittelnaht ab der Einmündung der Straße Theresiental bis zur Straße Förden in der Ortsdurchfahrt. Die Straße war bekanntlich in den Jahren 2007 und 2008 von Grund auf erneuert worden. „Es handelt sich hier um kleinere Maßnahmen, die nach einer gewissen Zeit anfallen können“, erläutert Weiner-Kohl. Die Baukosten betragen rund 55 000 Euro und werden vom Bund getragen.

Die Arbeiten werden nach den weiteren Angaben für voraussichtlich drei Tage unter Vollsperrung und in der restlichen Zeit unter halbseitiger Sperrung erfolgen. Der erste Tag der Vollsperrung wird Dienstag, 11. April, sein. Die weiteren beiden Tage sind noch nicht festgelegt, wie es weiter heißt.

Laut Behörde ist Reher in dieser Zeit lediglich aus Richtung Reinerbeck sowie aus Richtung Grießem zu erreichbar. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kreisstraße 36, über Reinerbeck und die Kreisstraße 56.

Den Anliegern wird innerhalb der Bauzeit – soweit es der Baubetrieb zulässt – ermöglich, die Grundstücke mit dem Auto zu erreichen. Eventuelle kurzzeitige Sperrungen der Zufahrten werden den Anliegern laut Landesbehörde rechtzeitig durch die Baufirma mitgeteilt.

Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi sieht die bereits jetzt schon wieder notwendige Sanierung als Indiz dafür, wie stark befahren die Bundesstraße in Reher ist. „Das will ja keiner glauben“, sagt Jakobi, die seit Jahren für eine Ortsumgehung kämpft. Unterdessen hat sie auch die Gemeinde informiert, die Vollsperrung zu nutzen, um Kanaldeckel zu sanieren. Jakobi: „Es ist unglaublich, wie die klappern.“

Information

Hier muss mehr Zeit eingeplant werden

B 83 zwischen Emmerthal und Hameln: Ab heute gilt wieder eine Vollsperrung am Ohrberg – voraussichtlich für zwei Wochen. Bis zum 23. April wird vor allem der Fahrbahnbelag zwischen der Ottostraße in Klein Berkel und der Ortsmitte von Ohr saniert.

B 217 zwischen Ronnenberg und Wettbergen: Die wichtige Verbindung zwischen Hameln und Hannover wird aufgrund von Straßenbauarbeiten vom 10. bis 22. April in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

B 1 zwischen Afferde - Coppenbrügge: Hier sind die Bauarbeiten am längsten geplant – nämlich bis August. Dafür entfällt hier eine Vollsperrung. Die Sanierung der Straße im ersten Bauabschnitt wird fortgesetzt, wobei nur eine Fahrtrichtung vorgesehen ist. Der Verkehr in Richtung Hameln wird über die B 442 und B 217 umgeleitet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare