weather-image
22°
Zahl der Arbeitslosen im Juli saisonbedingt gestiegen

Arbeitskräfte begehrt

WESERBERGLAND/LIPPE. Das Ausbildungsende und die Sommerferien haben wie in jedem Jahr die Arbeitslosigkeit im Weserbergland ansteigen lassen: 12 150 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet, 368 mehr als im Vormonat Juni (plus 3,1 Prozent). Insgesamt suchen im Agenturbezirk Hameln allerdings 16 346 Personen eine Arbeit, von denen 4196 Menschen in diversen Qualifizierungen oder Fördermaßnahmen beschäftigt sind.

veröffentlicht am 31.07.2018 um 17:28 Uhr
aktualisiert am 31.07.2018 um 19:30 Uhr

270_0900_102406_wb_grafik_Arbeitslosenzahlen_Juli_2018.jpg

Die Zahl der arbeitslosen jungen Erwachsenen unter 25 Jahren stieg saisonbedingt um 245 Personen auf 1526 (plus 19,1 Prozent). Mit Beginn von Ausbildung und Studium in den kommenden Wochen wird diese Zahl nach Angaben der Agentur für Arbeit Hameln aber wieder deutlich sinken. Die Arbeitslosenquote stieg gegenüber Juni um 0,2 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent. Gegenüber dem Vorjahreswert ist die Quote um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Bei den Jobcentern (Bereich der Grundsicherung) sank die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat um 72 Betroffene auf 8196 (minus 0,9 Prozent). Auch gegenüber Juli 2017 ist die Zahl der arbeitslosen Menschen im SGB II–Bereich gesunken (minus 122/minus 1,5 Prozent). Bei den Arbeitsagenturen im Bereich der Arbeitslosenversicherung führten die saisonalen Arbeitslosmeldungen im Juli zu einem kräftigen Anstieg der Arbeitslosigkeit: Mit 3954 waren deutlich mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Vormonat Juni (plus 440/plus 12,5 Prozent). Im Vorjahresvergleich waren es allerdings 119 arbeitslos gemeldete Personen weniger (minus 2,9 Prozent). Im Juli wurden im Weserbergland 9778 nichtarbeitslose Arbeitssuchende gezählt, darunter 5445 erwerbstätige Arbeitssuchende. Dazu gehören auch Personen, die sich bereits frühzeitig arbeitsuchend gemeldet haben (zum Beispiel wegen Kündigung) oder trotz Arbeit ohne staatliche Unterstützung nicht auskommen. Die Nachfrage nach Arbeitskräften zog wieder deutlich an: 1050 Stellen wurden im Juli zur Besetzung gemeldet, 105 mehr als im Vormonat (plus 11,1 Prozent). Der Bestand an offenen Stellen kletterte um 63 auf 3361 (plus 1,9 Prozent). Gesucht werden besonders medizinische und nichtmedizinische Gesundheitsberufe (530 offene Stellen), Berufe im metallverarbeitenden Bereich, in Maschinen- und Fahrzeugtechnik (476) sowie Berufe in Verkehr, Logistik und Sicherheit (414).

Im Kreis Lippe stieg die Arbeitslosigkeit im Juli gegenüber Juni saisontypisch um 251 Personen auf 11 098 Frauen und Männer. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,0 Prozent. Im Juli 2017 lag die Quote noch bei 6,6 Prozent.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare