weather-image
26°

Taxi-Gewerbe muss Mindestlohn einführen – aber Kreisverwaltung lässt sich mit Preisanpassung Zeit

Angst vor der Durststrecke

Hameln-Pyrmont. Man stelle sich vor, Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels orderte für einen bestimmten Zeitpunkt ein Taxi, um rechtzeitig am Bahnhof zu sein. Wäre das Fahrzeug zu spät und der Zug ohne ihn abgefahren, gäbe es sicherlich Ärger. Käme der Wagen sogar erst drei Monate nach dem Termin, würde der Verwaltungschef wohl eine sarkastische Bemerkung machen – natürlich zu Recht. Dies ist aber nur Fantasie. Realität hingegen ist, dass die Kreisverwaltung zum Januar 2015 die Taxigebühren in Hamelns Umgebung nicht anheben wird, obwohl dann der gesetzliche Mindestlohn greifen wird. Die Taxi-Unternehmer wissen nun nicht, wie sie die Mehrkosten für ihre Angestellten einfahren und die befürchtete Durststrecke überbrücken können.

veröffentlicht am 15.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:05 Uhr

270_008_7629524_wb104_1512.jpg
Marc Fisser

Autor

Marc Fisser Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?