weather-image
21°

AKW-Gegner gründen "Energieforum Weserbergland"

Hameln-Pyrmont (ni). Jahrelang standen sie beim Kampf gegen die Atomkraft in der ersten Reihe, jetzt wollen sie ihre Stimme für die Energiewende erheben: Acht Mitglieder des Anti-Atom-Plenums Weserbergland haben die Bürgerinitiative „Energieforum Weserbergland“ aus der Taufe gehoben, um sich „aktiv in politische Entscheidungsprozesse einzumischen“, so Gründungsmitglied Tom Jürgens.

veröffentlicht am 02.08.2011 um 12:13 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:41 Uhr

Glühbirne
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den ersten Versuch einer Einmischung hat die Gruppe bereits unternommen, indem sie in der Frage der bevorstehenden Konzessionsvergaben eindeutig Position bezieht: In einem Brief an die Fraktionen der Gemeinderäte von Aerzen, Emmerthal, Coppenbrügge und Salzhemmendorf fordert sie die Politiker auf, das Wegerecht für Stromleitungen in ihrem Gemeindegebiet nicht erneut an e.on, sondern nach Auslaufen der Verträge Ende des Jahres an die Stadtwerke Wesertal zu vergeben. „Es geht darum, wer die nächsten zwanzig Jahre über die heimischen Versorgungsnetz verfügt, ob die Betreibergewinne hier in der Region bleiben oder die Kassen der Atomkonzerne füllen“, so die Begründung. Die Konzessionsvergabe an die Stadtwerke Weserbergland, so heißt es in dem Schreiben weiter, sei eine Chance, „hiesige Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen“. Die Stadtwerke planten in den nächsten zehn Jahren umfangreiche Investitionen in Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien. Da sei es „nur konsequent, wenn die Stadtwerke auch den Ausbau der Leitungen steuern können“.
Laut Jürgens will die Inititative durch Information und Aufklärung auch dafür werben, dass Hausbesitzer verstärkt in Maßnahmen zur Energieeinsparung investieren und auf erneuerbare Energien umsteigen. Ein Leitfaden mit Tipps und Hinweisen sei in Vorbereitung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?