weather-image
13°

Aber erneute Vollsperrung im April

Ab Freitag: B83 in beiden Richtungen wieder frei

Hameln. Die Bundesstraße 83 zwischen Hameln und Ohr ist ab Freitag, 3. Februar, in beiden Fahrtrichtungen wieder befahrbar. Die bisherige Einbahnstraßenregelung für den Verkehr in Fahrtrichtung Hameln entfällt. Die weitere Bauphase wird mit einer Ampelschaltung geregelt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

veröffentlicht am 01.02.2017 um 10:17 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 12:19 Uhr

Noch ist die B83 in Richtung Hameln gesperrt. Ab Freitag ist die Straße wieder in beiden Richtungen befahrbar. Foto: Dana

Zunächst werden ab dem 13. Februar Schutzplankenarbeiten ausgeführt. Die Baustellenampelregelung wird dabei lediglich während der Tageszeit benötigt. Sobald die Witterung es zulässt, werden die Arbeiten an der zweiten Stützwand fortgesetzt. Dieses sind im Wesentlichen Mauerwerksverblendarbeiten, die in dem Zeitraum bis zu den Osterferien durchgeführt werden. Der Verkehr wird wechselseitig an der Baustelle vorbei geführt. Je nach Bedarf ist der ampelregegelte Bereich bis zu 300 Meter lang.

Mit der Umstellung auf eine Ampelregelung wird die bisherige Umleitungsstrecke über Ohr aufgehoben. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der Landesstraße 432 in Ohr und Groß Berkel bleiben aber bis zum Abschluss der Baumaßnahme Ohrberg weiter bestehen.

Hintergrund ist, dass in den Osterferien im April aufgrund der Fahrbahnsanierung erneut eine Vollsperrung der Bundesstraße 83 erforderlich wird. Der Verkehr wird dann erneut über die bisherigen Umleitungsstrecken mit den zuvor geltenden Regelungen geführt.

Ohrberg-Baustelle - Eine Chronik der Bauarbeiten

Damit soll den Verkehrsteilnehmern für den Zeitraum der Baumaßnahme zumindest zur zulässigen Geschwindigkeit eine gewisse Verlässlichkeit und Orientierung geboten werden. Ein „Hin und Her“ in relativ kurzen Abständen wird dadurch vermieden.

Bis Ende April soll es auch eine Entscheidung zu der vom Flecken Aerzen beantragten dauerhaften Tempobegrenzung auf der Landesstraße 432 in Groß Berkel geben. Mitte Dezember 2016 hat der Gesetzgeber die Straßenverkehrsordnung geändert. Danach wird die Möglichkeit eingeräumt, innerhalb von geschlossenen Ortschaften auch auf Hauptverkehrsstraßen beispielsweise im unmittelbaren Bereich gelegener Schulen eine streckenbezogene Absenkung der Geschwindigkeit auf 30 km/h auf höchstens 300 Meter Länge zuzulassen.

Ein Automatismus ist mit dieser Neuerung nicht verbunden. Eine Entscheidung ist nach den Vorgaben des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen einer Gesamtabwägung zu treffen. Dabei haben sich Straßenbaulastträger, Straßenverkehrsbehörde und Po-lizei abzustimmen; das letzte Wort hat der Landkreis.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um ihr Verständnis.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt