weather-image

Ärger um die Nordwestbahn nimmt kein Ende

Weserbergland (hen). Der Ärger über verspätete Züge und Zugausfälle nimmt kein Ende: Pendler sind sauer, weil sie in den letzten Wochen und Monaten wiederholt zu spät zur Arbeit gekommen sind. „Das Drama mit der Nordwestbahn besteht leider weiterhin.“

veröffentlicht am 07.06.2012 um 16:56 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

Pendler berichten, dass sie in den letzten Wochen und Monaten erneut zu spät gekommen sind, weil Züge verspätet oder gar nicht gefahren sind. Foto: Wal
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weserbergland (hen). Der Ärger über verspätete Züge und Zugausfälle nimmt kein Ende: Pendler sind sauer, weil sie in den letzten Wochen und Monaten wiederholt  zu spät zur Arbeit gekommen sind. „Das Drama mit der Nordwestbahn besteht leider weiterhin.“

So sieht es der Coppenbrügger Jörg Scheling, der jetzt auch überregionale Medien einschalten will. Darüber hinaus plant der Coppenbrügger Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka, mit anderen Beteiligten in den Landtag nach Hannover zu fahren, um mit der Landesnahverkehrsgesellschaft zu sprechen.

Katrin Hofmann, Pressesprecherin Marketing/Kommunikation bei der Nordwestbahn, sagt auf Anfrage der Dewezet, „pauschal“ könne sie keine Angaben machen. „Für eine genaue Analyse der Ausfälle bräuchten wir genaue Daten“ – gesteht allerdings ein: „In den letzten Monaten war die Betriebsqualität der Weser- und Lammetalbahn leider noch nicht immer zufriedenstellend.“

Warum die Nordwestbahn mit Problemen auf der Strecke zu kämpfen hat und wie sie künftig auf ihre Kunden reagieren will, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt