weather-image
20°
Doktorsee legt „Masterplan“ vor / Folienvorhang soll den Badestrand vor Blaualgen schützen

80-Meter Rutsche, Wellnesscenter und Sauna

Rinteln (wm). Ferienhäuser, Wellnesslandschaft, Sauna im See und ein vor Blaualgen geschützter Badestrand – die Doktorsee GmbH hat einen „Masterplan“ vorgelegt, wie sich das Ferien- und Freizeitgebiet vor den Toren der Stadt Rinteln im Laufe der nächsten Jahre weiterentwickeln soll. Damit haben sich jüngst der Bauausschuss des Rates, die Gesellschafterversammlung der Doktorsee GmbH und der Aufsichtsrat beschäftigt.

veröffentlicht am 08.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:21 Uhr

Die Attraktivität des Doktorsee als Freizeitziel soll durch Baum
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Folie soll gegen Blaualgen helfen

Der Masterplan liegt inzwischen auch im Bauamt dem Diplomingenieur Jens Geiges vor. Grundsätzlich hat der Bauausschuss der Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bau von Ferienhäusern zugestimmt. Streit im Ausschuss gab es nur über die Frage, wer die Planungskosten in Höhe von rund 20 000 Euro finanzieren soll.

Am dringlichsten, weil bereits in der kommenden Sommersaison gebraucht, ist ein Folienvorhang, der den Badestrand vor Blaualgen schützen soll. In den letzten beiden Jahren hatte es am See zwar keine Probleme mit den Blaualgen gegeben, doch eine Garantie sei das nicht, weiß Doktorsee-Geschäftsführer Uwe Deppe. Verantwortlich für das Wachstum der Algen ist der Nährstoffgehalt im Wasser, der wiederum hänge vom Fischbestand ab. Im See sind Edelfische und Muscheln ausgesetzt sowie zusätzlich Schilf angepflanzt worden, damit das Wasser gefiltert und der See so auf natürlichem Wege sauber gehalten wird. Doch solche biologischen Maßnahmen wirken eher langfristig. Der Doktorsee ist aber keineswegs der einzige Binnensee, der insbesondere in heißen Sommern mit Blaualgen zu kämpfen hat. Eine technische Lösung des Algenproblems entdeckte der Rintelner Architekt Werner Degert am Kinzigsee in Hessen. Dort ist erstmals ein neues Modell als Schutz vor Blaualgen entwickelt worden: Ein Folienvorhang.

Eine Idee, die Degert aufgegriffen und weiter entwickelt hat. Mit einer solchen Folie soll am Doktorsee die Badebucht auf einer Breite von rund 200 Metern ausgerüstet werden. Im Zuge der anstehenden Investitionen plant die Doktorsee GmbH außerdem die Einrichtung weiterer Attraktionen für Kinder und Jugendliche. Eine 80 Meter lange Rutsche, die im See endet, ist im Gespräch. Als zweiten Schritt in Richtung Zukunftssicherung sieht Doktorseegeschäftsführer Uwe Deppe den Bau von Ferienhäusern. Denn der Trend gehe eindeutig zu Ferienwohnungen, dass bestätigen die Belegungszahlen der bereits am Doktorsee vorhandenen Unterkünfte.

Alle weiteren Ideen sind für die Betreiber erst einmal Zukunftsmusik: Weil ein Badezentrum mit Wellnessbereich eine Millionen-Investition würde, prüft man gegenwärtig mehrere Geschäftsmodelle, unter anderem die Gründung einer eigenen GmbH für den Wellnessbereich – einen Interessenten für das Management des Zentrums gibt schon: Jochen Siekmann, Inhaber des Fitnessstudios Go Sports in Rinteln. Wichtig sei, wenn schon investiert werde, dass die Wellnessanlage gegen die Konkurrenz im Umland wie in Bad Nenndorf oder Lemgo bestehen kann, sagt Architekt Degert. An guten Ideen mangelt es nicht. So könnte beispielsweise eine Sauna in den See hineingebaut werden, über Stege erreichbar, damit hochwassersicher und mit unverbaubarem Panoramablick auf das Wasser – „das wäre ein Alleinstellungsmerkmal“, so Degert – „wichtig in der Touristikbranche“. Eine Anlage, die dann selbstverständlich nicht nur für Doktorseegäste, sondern alle Bürger und Gäste der Stadt Rinteln offen wäre – praktisch das ganze Jahr über.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare